Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.08.2000

07:33 Uhr

vwd SANTA CLARA. Intel Corp, Santa Clara, hat einen Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,13 Gigahertz vorgestellt und sich damit im Wettbewerb um den schnellsten Chip wieder vor den aufstrebenden Konkurrenten Advanced Micro Devices Inc (AMD), Sunnyvale, geschoben. AMD will einen 1,10-Gigahertz-Prozessor ab dem 28. August anbieten. Der größte Teil der heute im Einsatz befindlichen Software braucht weit weniger Geschwindigkeit als diese neuen Chips bieten. Sichtbar werden deren Vorzüge aber bei Spielen und Grafikprogrammen, wie das Magazin "CHIP online" in einem Test des neuen Intel-Prozessors berichtete.

Bei einem Test mit einem Programm zur Feststellung der theoretischen Leistung bei Spielen lag der Prozessor im Durchschnitt rund fünf bis acht Prozent vor den Mitbewerbern. Nur bei der Umrechnung von Musikdateien in das MP3-Format bleibe der AMD-Athlon führend, berichtete "CHIP online". Kaufen kann der Verbraucher den Prozessor noch nicht. Beliefert werden zunächst nur ausgewählte PC-Hersteller.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×