Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.02.2001

07:45 Uhr

vwd DÜSSELDORF. Bundesarbeitsminister Walter Riester will nach einem Bericht der "Rheinischen Post" (Montagausgabe) den für die Rentenreform verantwortlichen Staatssekretär Klaus Achenbach in den einstweiligen Ruhestand versetzen. Unter Berufung auf nicht genannte führende Koalitionspolitiker schrieb das Blatt, es handle sich um eine Konsequenz aus mehreren Pannen bei der Rentenreform. Dem 60-jährigen Achenbach wurden Versäumnisse und Illoyalität gegenüber Riester vorgeworfen.

Achenbach war schon unter dem vorherigen Minister Norbert Blüm (CDU) als Leiter der Abteilung Arbeitsrecht in der Spitze des Arbeitsministeriums tätig. Die Zeitung berichtet, ein führender SPD-Politiker habe erklärt, gewisse Beamte verhielten sich nach der Devise "egal, wer unter uns Minister ist - wir machen weiter, was wir für richtig halten."



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×