Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.07.2000

17:09 Uhr

dpa NEW YORK. Der amerikanische Papier- und Forstwirtschaftskonzern Georgia Corp. -Pacific übernimmt den Konkurrenten Fort James Corp. für rund elf Mrd. $ (22,4 Mrd. DM/11,6 Mrd. Euro). Das teilten die beiden Firmen am Montag mit. Es entstehe der weltgrößte Hersteller von Toilettenpapier, Papierhandtüchern und Servietten. Georgia-Pacific werde es nach der Übernahme auf einen Umsatz von 24,8 Mrd. $ bringen und rund 80 000 Beschäftigte haben, hieß es.

Die Fort James-Aktionäre sollen 29,60 $ in bar und 0,2644 Aktien der Geogia-Pacific je eigene Aktie erhalten. Das ergibt 37,17 $ je Fort James-Anteil. Außerdem wird die Georgia-Pacific Schulden von Fort James von 3,5 Mrd. $ übernehmen.

Die Konsolidierung in der internationalen Papierbranche geht damit weiter. Die US-Firma International Paper, der weltgrößte Papierhersteller, hat den US-Konkurrenten Champion International für 9,5 Mrd. $ geschluckt. Die US-Firma Smurfit-Stone Container kaufte kürzlich die kanadische St. Laurent Paperboard Inc. für 1,37 Mrd. $.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×