Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2003

11:05 Uhr

Konsolidierungskurs wird fortgesetzt

Andreas Albath ist neuer Telegate-Chef

Der 43-jährige Andreas Albath ist seit Jahresanfang neuer Chef der zweitgrößten deutschen Telefonauskunft Telegate und hat damit Unternehmensgründer Klaus Harisch auf dem Chefsessel abgelöst. Der promovierte Jurist, der bereits seit Mai dem Vorstand angehört, werde sich vor allem auf die weitere Konsolidierung des Unternehmens konzentrieren, teilte die am Neuen Markt gelistete Telegate am Montag in München mit.

Reuters MÜNCHEN. Harisch werde weiter dem Vorstand angehören und sich zugleich als Chef der Tochter Telegate Ltd. um den Aufbau des Geschäfts in Großbritannien kümmern.

Harisch hatte bereits im März 2002 angekündigt, sich aus der Führungsposition zurückziehen zu wollen. Wegen der zu raschen internationalen Expansion sowie des Aufbaus zu hoher Kapazitäten war Telegate 2001 in die Krise geraten und hatte einen Nettoverlust von mehr als 38 Mill. ? verbucht.

Die Telegate-Aktie notierte am Montagvormittag in einem schwachen Marktumfeld 0,65 % höher bei 3,11 ?.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×