Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.02.2003

07:45 Uhr

Kontinuität hieß das Stichwort

Analyse: Die Würfel sind gefallen

Wer gestern Abend große Überraschung erwartet hatte, wurde enttäuscht. Der Arbeitskreis Aktienindizes setzte bei der Zusammensetzung der neuen Indexwelt auf Kontinuität.

Die neue Indexwelt der Deutschen Börse, die am 24. März starten soll, ließ sich bereits anhand der in der vergangenen Woche vorgelegten vorläufigen Zahlen erahnen. So erfüllten beispielsweise im MDax 51 Kandidaten alle Bedingungen. Nur 50 konnten aber aufgenmmen werden. Folgerichtig traf es mit Gildemeister das schwächste Glied in der Kette. Der Bielefelder Maschinenbauer drängte sich nach seinen tiefroten Zahlen in der vergangenen Woche auch nicht gerade auf. Gleiches Spiel im TecDax. Dort erfüllten 27 Kandidaten alle Voraussetzungen und wurden demnach auch alle aufgenommen.

Bestenfalls bei einigen wenigen Kandidaten - beispielsweise bei den künftigen Tec-Dax-Unternehmen Repower und Web.de - dürfte die Überraschung gelungen sein. Kontinuität hieß das Stichwort, mit dem der Arbeitskreis diesmal anscheinend vor allem eines im Sinne hatte: Den Anleger nicht noch weiter zu verunsichern. Deswegen durfte sogar MLP seinen Platz im Deutschen Aktienindex (Dax) behalten, obwohl der Wert nach Ansicht vieler Experten längst kein Aushängeschild mehr für den Auswahlindex der deutschen Top 30 ist. Es zeigt aber auch, wie schwach die potenziellen Nachrücker sind. Beiersdorf gilt weiterhin als Übernahmekandidat. Continental hat das Pech, dass mit Daimler-Chrysler, BMW und Volkswagen der Automobilsektor bereits stark im Dax vertreten ist und T-Online gilt weiterhin vor allem als Tochter der Deutschen Telekom. Das spielte andererseits im Verhältnis von Infineon und Epcos zu Siemens nie eine Rolle. Der Unterschied ist jedoch: Infineon und Epcos haben einen wesentlich höheren Anteil frei handelbarer Aktien. Der liegt bei T-Online derzeit nur bei rund 18%.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×