Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2000

14:29 Uhr

dpa HAMBURG. Der Hamburger Verlag Gruner+Jahr zieht sich aus dem regionalen Zeitungsmarkt in Ungarn zurück. G+J habe mit Ende dieses Monats seine Anteile am südungarischen Verlag "Delmagyarorszag", der Tageszeitungen in der Stadt Szeged und dem Gebiet Csongrad herausgibt, an den ungarischen Verlag Kisaföld verkauft. Man werde sich künftig im Zeitungsbereich auf das Flaggschiff, die überregionale Tageszeitung "Nepszabadsag" in Budapest, konzentrieren. Wie G+J am Freitag mitteilte, ist Kisaföld eine Tochter der britischen Northcliffe Newspaper Group ("Dail Mail").

An dem Blatt in der ungarischen Hauptstadt ist das zum Bertelsmann - Konzern gehörende Verlagshaus zu 67 % beteiligt. Die Zeitung hat eine Auflage von 225 000 Exemplaren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×