Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2000

14:22 Uhr

dpa OBERHAUSEN. Die Babcock Borsig AG hat ihre Textilmaschinen-Sparte komplett verkauft und setzt damit die Konzentration auf ihre Kerngeschäftsfelder fort. Wie Babcock Borsig am Montag in Oberhausen berichtete, hat das Unternehmen seine Beteiligung in Höhe von 84,9 % an der Mönchengladbacher Moenus Textilmaschinen AG auf den Vorsitzenden des Vorstands dieser Gesellschaft, Peter Boden, übertragen. Die Moenus-Gruppe wird im laufenden Geschäftsjahr (30. September 2000) mit rund 960 Mitarbeitern (860 Mitarbeiter ab 1. Oktober 2000) einen Umsatz vonn rund 330 Millionen DM erzielen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×