Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2001

08:13 Uhr

Konzern setzt auf Haustierfutter

Nestle übernimmt US-Tierfutterhersteller Ralston Purina

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern zahlt 10,3 Mrd. $ für den amerikanischen Haustiernahrungsproduzenten. Nestle wird damit zu einem der größten Produzenten von Haustierfutter der Welt.

ap VEVEY/SCHWEIZ. Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestle übernimmt für 10,3 Mrd. Dollar den amerikanischen Haustiernahrungsproduzenten Ralston Purina. Dies gaben die beiden Unternehmen am Dienstag in Vevey und St. Louis bekannt. Nestle wird damit zu einem der größten Produzenten von Haustierfutter der Welt.

Dem Fusionsvertrag zufolge erwirbt Nestle sämtliche im Umlauf befindlichen Aktien von Ralston Purina für den Preis von 33,5 $ (knapp 70 DM) pro Aktie in Bar. Das Angebot entspricht einem Aufpreis von 36 % auf den Schlusskurs vom vergangenen Freitag. Die Transaktion stellt einen Unternehmenswert von 10,3 Mrd. $ dar.

Vor der Fusion von Nestle Friskies mit Ralston Purina belief sich der Umsatz von Nestle im Heimtiernahrungsgeschäft auf etwa 3,7 Mrd.. Ralston Purina erzielte mit ihrer weltweiten Purina-Marke im vergangenen Jahr allein in Nordamerika einen Umsatz von mehr als 2,25 Mrd. $ sowie internationale Verkäufe von nahezu 450 Mill. $.

Der Erklärung zufolge soll das Friskies-Geschäft in den USA mit der bestehenden Organisation von Ralston Purina verschmolzen werden. Die neue Organisation wird "Nestle Purina Pet Care" heißen und ihren Sitz in St. Louis, Missouri, haben. Die Transaktion soll spätestens bis zum Ende 2001 abschlossen sein. Das Abkommen bedarf noch der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörden und die Aktionäre von Ralston Purina.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×