Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2001

15:36 Uhr

rtr FRANKFURT. Im Rahmen ihres Kostensenkungsprogramms wird die am Neuen Markt gelistete href="http://www.Artnet.com" target="_blank"> Artnet.com künftig nur noch Dienstleistungen für die professionelle Kunstwelt anbieten. Entsprechend sei die Internet-Seite des Unternehmens neu gestaltet worden, teilte der Internet-Kunstauktionator am Dienstag weiter mit. Diese Maßnahme bilde den Schlusspunkt eines Programms zur Kostenreduktion, um schnellstmöglich die für das vierte Quartal 2001 anvisierte Gewinnzone zu erreichen.

Der Online-Kunstdienstleister hatte im dritten Quartal 2000 nach früheren Angaben bei einem Umsatzvolumen von 1,213 Mill. $ einen Fehlbetrag von 4,338 Mill. $ ausgewiesen. Der Gesamtverlust summierte sich damit nach den ersten neun Monaten 2000 auf 12,788 Mill. $ bei einem Gesamtumsatz von 3,34 Mill. $. Das Unternehmenspapier gab am Dienstagmittag um 2,26 Prozent auf 3,90 Euro nach.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×