Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.05.2000

15:34 Uhr

dpa FRANKFURT/MAIN. Der Börsenboom beschert der DGZ DekaBank rasante Wachstumsraten im Fondsgeschäft. Seit Jahresbeginn hätten Kunden schon etwas mehr als 900 000 neue Depots eröffnet, teilte das Institut am Mittwoch in Frankfurt/Main mit. Damit betreut der zentrale Investmentdienstleister der Sparkassen bald mehr als vier Mill. Investmentkonten. Knapp 23 Mrd. DM übertrugen Anleger der Gruppe allein in den ersten vier Monaten dieses Jahres. Das verwaltete Fondsvermögen wuchs auf 262 Mrd. DM.

Um das Fondsgeschäft weiter anzukurbeln, wird das Finanzhaus seine Internetaktivitäten deutlich ausweiten. Kunden sollen dabei über die Web-Seiten ihrer Haussparkasse auch mit der DGZ DekaBank Kontakt aufnehmen können. Der Fondsspezialist werde nicht als Billiganbieter im Internet auftreten, kündigte Vorstandschef Manfred Zaß an.

Auch in der Bilanz von 1999 sorgte besonders das gute Börsengeschäft für volle Kassen. Der Provisionsüberschuss erhöhte sich im ersten Jahr nach der Fusion von DGZ und DekaBank von rund 720 auf 895 Mill. DM. Das Betriebsergebnis sank auf Grund gestiegener Investitionen in Personal und Verwaltung jedoch um 128 auf rund 557 Mill. DM. Der Gewinn nach Steuern blieb mit 219 Mill. DM aber nur leicht unter dem Ergebnis des Vorjahres.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×