Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.03.2003

16:12 Uhr

Kurs steigt weiter

VA Tech will 2003 auf die Erfolgsspur zurück

Für den österreichischen Anlagenbaukonzern VA Tech AG, Linz, soll der Verlust in 2002 ein einmaliger Ausrutscher bleiben. "In diesem Jahr planen wir ein um mindestens ein Drittel höheres Ergebnis vor Zinsen und Steuern", sagte Vorstandschef Erich Becker in Wien. Auch das Nettoergebnis werde klar positiv sein.

mjh DÜSSELDORF. Bereits im Geschäftsjahr 2002 verbesserte sich das um Sondereffekte des Vorjahres bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 7 auf 83 Mill. Euro. Allerdings weist der Konzern unter dem Strich einen Verlust von 93 Mill. Euro aus. Denn das Finanzergebnis war mit minus 174 Mill. Euro tiefrot; hierhin enthalten sind 44,4 Mill. Euro Abschreibungen auf ein Aktienpaket an der seit Juli 2002 insolventen Oberhausener Babcock Borsig Power GmbH und die Kosten für die Restrukturierung der Metallurgietechnik. 2001 hatte VA Tech noch 32 Mill. Gewinn gemacht.

Der Vorstand erwartet für 2003 einen Umsatz und Auftragseingang in der Größenordnung des Vorjahres. Der Umsatz sank 2002 um leicht auf 3,87 Mrd. Euro. Der Auftragsbestand betrug zum Jahresende 3,96 Mrd. Euro - 8 % weniger als 2001.

An der Wiener Börse setzte die Aktie ihren jüngsten Aufschwung fort. Bei hohen Umsätzen legte der Kurs um weitere 3,5 % auf 17,50 Euro zu und erreichte damit den höchsten Stand in diesem Jahr. Vor drei Jahren notierte das Papier allerdings noch 60 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×