Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.06.2000

14:39 Uhr

adx FRANKFURT. Das Bankhaus Sal. Oppenheim rät bei Aktien der Deutschen Bank mit einem Kursziel von 110 Euro weiterhin zum "Kauf". Die Berufung von Edson Mitchell und Michael Philipp in den Vorstand des Instituts stärke die Position der Investment-Banker im Konzern, teilte Metehan Sen am Dienstag in Frankfurt mit. Mittelfristig werde die Deutsche Bank das Kreditgeschäft wohl zurückfahren und sich auf Bereiche konzentrieren, die Provisionserträge bringen. Das wenig profitable Massengeschäft könnte entweder über einen Börsengang oder aber durch den Verkauf an die Allianz aus dem Konzern herausgelöst werden.

Für das laufende Jahr senkte Sen die Ergebnisschätzung je Aktie von 4,62 auf 4,53 Euro. Im Jahr 2001 werde dieser Wert voraussichtlich bei 6,08 Euro liegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×