Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2001

16:27 Uhr

rtr LONDON. Die Commerzbank hat die am Neuen Markt notierten Aktien der Balda AG auf "Akkumulieren" von "Halten" hochgestuft. Wie die Bank am Freitag in London mitteilte, wird der Hersteller von Handy-Komponenten von seiner neuen Produktionsstätte in China und dem im Dezember vermeldeten 100-Mill.-DM-Auftrag von Siemens profitieren.

Dieser Auftrag werde mögliche Auswirkung der Entscheidung der schwedischen Ericsson, sich aus der Produktion von Mobiltelefonen zurückzuziehen, überkompensieren. Nach der Bekanntgabe der Ericsson-Entscheidung hatten Komponentenfertiger Kurseinbußen hinnehmen müssen.

Die Commerzank erhöhte am Freitag außerdem ihr Kursziel für die Balda-Aktie auf 38 von 35 Euro. Balda notierten am Freitagnachmittag in einem sehr schwachen Gesamtmarkt 3,41 % niedriger bei 27,23 Euro. Das Tagestief lag bei 26,11 Euro.

Balda war im November 1999 unter Federführung der Nord/LB zu 24 Euro an den Neuen Markt gebracht worden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×