Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.03.2004

15:01 Uhr

Kutzer's Corner

Enttäuschung bei Aktienfonds

VonHermann Kutzer

Bleiben die Bundesbürger der Aktie nach Jahren der Trennung doch treu? Es gab in den vergangenen Wochen und Monaten zunehmend Hinweise dafür, dass Sie, die Privatanleger, sich wieder verstärkt für die Börse interessieren – direkt und indirekt.

Quelle: Handelsblatt

Bleiben die Bundesbürger der Aktie nach Jahren der Trennung doch treu? Es gab in den vergangenen Wochen und Monaten zunehmend Hinweise dafür, dass Sie, die Privatanleger, sich wieder verstärkt für die Börse interessieren – direkt und indirekt. Die neuen Absatzzahlen der Fondsbranche setzen ein kleines Fragezeichen: Nach einem Milliarden-Engagement zum Jahresbeginn haben Privatanleger im Februar für nahezu 200 Mill. Euro Aktienfonds-anteile zurückgegeben. Aus Geldmarktfonds – im Januar noch der beliebteste Parkplatz – wurden sogar spektakuläre 2 Mrd. Euro abgezogen.

Was ist passiert? Eigentlich nichts Besonderes. Aber: Der bisherige Jahresverlauf hat eher enttäuscht, und der Dax präsentierte sich im Februar unentschlossen, per saldo kaum verändert. Zusammen mit dem nach wie vor ausgeprägten Sicherheitsbedürfnis scheint die aufkommende Diskussion über eine mögliche Leitzinssenkung die Attraktivität der Renten- und Immobilienfonds wieder erhöht zu haben, denn die waren recht lebhaft gefragt. Nein, ich glaube nicht, dass deutsche Privatanleger der Aktie untreu werden. Vielmehr werden sie beweglicher, reagieren rascher auf Marktveränderungen und nutzen immer intensiver die Alternativen – in diesem Fall vor allem die Zertifikate.

Schade, dass es keine umfassende Monatsstatistik gibt, die Angebot und Nachfrage aller Anlageformen widerspiegelt. So wie es heute am Markt aussieht, wird auch der März kein guter Monat für Aktienfonds.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×