Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.03.2003

09:44 Uhr

Landebahnen im Nordirak repariert

Zeitung: US-Soldaten bilden Kurden aus

Elite-Einheiten der US-Armee sollen im kurdischen Nordirak als Vorbereitung für einen Krieg drei Landebahnen repariert und mit der Ausbildung kurdischer Kämpfer begonnen haben. Die arabische Zeitung "Al-Hayat" berichtete am Donnerstag, die Landebahnen befänden sich nahe der Städte Suleimanija und Erbil sowie nahe der türkischen Grenze.

HB/dpa KAIRO. Augenzeugen hätten außerdem beobachtet, wie sich US-Soldaten "mit großer Selbstverständlichkeit" unter die kurdischen Kämpfer (Peschmerga) gemischt hätten. Ein kurdischer Parteifunktionär sagte auf die Frage, ob sich US-Soldaten im Nordirak aufhielten: "Das schließe ich nicht aus."

Aus Sorge über einen möglichen Aufstand in der Stadt Kirkuk soll die irakische Elite-Einheit Republikanische Garde nach Informationen der Zeitung in den vergangenen Tagen bei den kurdischen Stämmen Waffen eingesammelt haben. Die Kurden, die im Norden seit einigen Jahren unter einer Art Selbstverwaltung leben, erheben seit langer Zeit Anspruch auf die von der Regierung unter Präsident Saddam Hussein kontrollierte Stadt und die angrenzenden Ölfelder.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×