Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2002

13:49 Uhr

Laut TV-Bericht

Argentiniens Zentralbankchef offenbar zurückgetreten

Ein argentinischer Fernsehsender hat berichtet, dass der Zentralbankchef wegen Meinungsverschiedenheiten mit der neuen Regierung sein Amt niedergelegt hat.

dpa BUENOS AIRES. Argentiniens Zentralbankchef Roque Maccarone ist Medienberichten zufolge wegen Meinungsverschiedenheiten mit der neuen Regierung von seinem Amt zurückgetreten. Die Nachfolge werde der bisherige Vize-Präsident Mario Blejer antreten, berichtete der Fernsehsender "Todo Noticias" am Donnerstag weiter. Es gab zunächst keine offizielle Bestätigung.

Maccarone habe sich nicht mit seiner Forderung durchsetzen können, Schulden und Kredite von jeweils mehr als 100 000 $ zum Marktkurs des Peso von derzeit etwa 1,70 Pesos je $ umzustellen, hieß es. Stattdessen sollen die Dollarbeträge nach dem amtlichen Kurs von 1,40 Pesos je $ umgerechnet werden. Dies bedeutet eine Erleichterung für die Schuldner und eine Belastung für die Banken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×