Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.06.2000

08:56 Uhr

LDP-Politiker galt als "Schattenschogun"

Japanischer Ex-Ministerpräsident Takeshita gestorben

Takeshita war maßgeblich verantwortlich für den Aufstieg von Ryutaro Hashimoto und später von Keizo Obuchi ins Ministerpräsidentenamt.

afp TOKIO. Der ehemalige japanische Ministerpräsident Noboru Takeshita ist am Montag im Alter von 76 Jahren gestorben. Wie ein Parteisprecher mitteilte, starb Takeshita in einem Tokioter Krankenhaus an Lungenversagen. Der Ex-Regierungschef hatte im Mai seinen Rückzug aus der Politik angekündigt. Takeshita war zunächst Finanzminister und von 1987 bis 1989 Ministerpräsident. Dann musste er wegen eines Finanzskandals zurücktreten. Doch hinter den Kulissen zog er weiter die Fäden innerhalb seiner Liberaldemokratischen Partei (LDP) und wurde deshalb auch "Schattenschogun" genannt. Er war maßgeblich verantwortlich für den Aufstieg von Ryutaro Hashimoto und später von Keizo Obuchi ins Ministerpräsidentenamt. Obuchi war am 14. Mai gestorben.

Ministerpräsident Yoshiro Mori äußerte sich bestürzt über den Tod Takeshitas. Er würdigte die Bedeutung des Verstorbenen nicht nur für die LDP sondern für die gesamte japanische Politik. Finanzminister Kiichi Miyazawa bezeichnete Takeshita als "Genie". Japan werde nie wieder so eine Führungspersönlichkeit haben.

Der 1924 im westjapanischen Schimane geborene Takeshita war zunächst Lehrer. Mit 24 Jahren wurde er das erste Mal zum Abgeordneten gewählt. Schnell erlangte er Einfluss in der konservativen LDP, die Japan seit 55 Jahren mit nur zehnmonatiger Unterbrechung regiert. Auch nach seinem Rücktritt als Ministerpräsident blieb er noch mehrere Jahre LDP-Fraktionschef. Bekannt war er für seine guten Kontakte zur Wirtschaft. Im April 1999 kam er wegen einer Wirbelsäulenerkrankung ins Krankenhaus. Im Mai kündigte er an, dass er bei den Parlamentswahlen nicht wieder kandidieren werde. In Japan wird am Sonntag ein neues Parlament gewählt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×