Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2003

08:04 Uhr

Lebensversicherungen

Policen-Rendite sinkt um rund ein Viertel

Lebensversicherungspolicen werfen für Sparer deutlich weniger ab: Die laufende Verzinsung aus Policen sank im Durchschnitt von 6,12 % im Jahr 2002 auf nur noch 4,74 % im Jahr 2003.

ali DÜSSELDORF. Dies ergab eine Umfrage unter 69 Lebensversicherungsunternehmen der Rating- Agentur Assekurata. Die Lebensversicherer geben traditionell die Verzinsung bereits im Voraus bekannt. In diesen Zahlen sind keine Schlussgewinnanteile enthalten; diese werden dem Kunden erst bei Ablauf der Police garantiert und können daher bis dahin rückwirkend gekürzt werden.

Die Zahlen von Assekurata entsprechend den Erhebungen des Branchendienstes map-Report, der 70 Gesellschaften befragt hatte. Nach den map- Zahlen sank die Durchschnittsverzinsung von 6,13 % in 2002 auf 4,79 % in 2003. Angesichts des dauerhaft niedrigen Zinsniveaus bei Anleihen, die im Schnitt 80 % der Anlagen der Versicherer ausmachen, und in Verbindung mit der Aktien-Baisse kann die deutliche Absenkung der Policen-Verzinsung nicht verwundern. Dennoch hatten zahlreiche Gesellschaften versucht, sich schön zu rechnen, und wiesen nur die Gesamtverzinsung aus, in der aber die variablen Schlussgewinnanteile enthalten sind.

Diese variable und bis Vertragsende kürzbare Gewinnbeteiligung wird indes immer wichtiger: Lag der Anteil der Schlussdividende an der Gesamtverzinsung im Jahr 2002 noch bei durchschnittlich 19 %, waren es 2003 bereits knapp 30 %. Wird der Großteil der Gewinnbeteiligung erst am Ende des Vertrages gut geschrieben, kann der Versicherer in riskantere und damit höher rentierlichere Anlagen investieren. Bei einem Marktabsturz kann der Versicherer dann den Schlussgewinnanteil zusammenstreichen.

Die Gesamtverzinsung - also inklusive der Schlussgewinnanteile - sank im Durchschnitt von 6,83 % im vergangenen Jahr auf 5,4 %. Bei der laufenden Verzinsung gibt es erhebliche Unterschiede zwischen den Gesellschaften: Die Spanne beträgt 6,95 % bis 3,25 %. Bis auf eine Gesellschaft (Debeka) haben alle befragten Lebensversicherer die laufende Verzinsung der Policen abgesenkt. Im Jahr 2002 lag die Spanne noch zwischen 7,45 % und 4,5 %. Assekurata-Chef Reiner Will: "Die Zeiten in denen die Guthaben im Schnitt mit 7 % verzinst wurden, sind definitiv vorbei." Einzelergebnisse der Studie unter www.assekurata.de

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×