Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.07.2000

15:11 Uhr

Handelsblatt

Links zur "Filesharing"-Szene

Die Idee, die hinter dem Musik-Tauschprogramm Napster steht, kann kaum gestoppt werden. Es existieren zahlreiche Varianten und Weiterentwicklungen, die es den Anwendern erlauben, Daten mit anderen zu teilen.

Die Seite zur Tauschsoftware:
http://www.napster.com

Eine kommerzielle Variante von Napster:
http://www.imesh.com

Nicht nur mp3's, sondern alle Dateien kann man mit Gnutella teilen:
http://www.gnutella.de

Die Sichtweise des Freenet-Entwicklers zur Copyright-Diskussion:
http://www.gnutella.com

Die Programmierer entwickeln Gnutella weiter. Ziel ist ein plattformunabhängiges, open-source Programm:
http://cxc.com

Netz-Anarchie pur. Bietet Verschlüsselung, Anonymität und Sicherheit:
http://freenet.sourceforge.net

Napster ist gestoppt. Die Nachkömmlinge noch lange nicht:
http://opennap.sourceforge.net
http://www.napigator.com

Noch in den Kinderschuhen: Konspire, eine Mischung aus Napster und Gnutella:

Link zu Konspire

Die Tausch-Gemeinde kennt keine Trauer. Auf dieser Portalseite wird schon abgestimmt, welches Programm als Ersatz für Napster in Frage kommt:
http://www.zeropaid.com/gnutella/

Eine Studie zeigt: Napster-User kaufen mehr CDs
http://www.jupitercommunications.com/home.jsp



Handelsblatt.com ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×