Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.10.2016

08:55 Uhr

Liste der New York Times

Die 281 Beleidigungen des Donald Trump

VonTina Halberschmidt

Was haben Hillary Clinton, Angela Merkel und ein Mikrofon gemeinsam? Alle drei wurden von US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump beleidigt - und finden sich auf einer Liste der New York Times.

Die New York Times hat eine Übersicht über alle Persönlichkeiten, Plätze und Dinge erstellt, die Donald Trump via Twitter beleidigt hat.

281 Beleidigungen

Die New York Times hat eine Übersicht über alle Persönlichkeiten, Plätze und Dinge erstellt, die Donald Trump via Twitter beleidigt hat.

Mit zwei Zeitungsseiten hat die „New York Times“ in den Social Networks einen Hit gelandet: Auf einer Print-Doppelseite sind alle Personen, Plätze und Dinge aufgelistet, die Donald Trump seit seiner Kandidatur im Juni letzten Jahres via Twitter beleidigt hat.

Und da kommt einiges zusammen: 281 Beleidigungen haben die Journalisten in den vergangenen 16 Monaten notiert. Die meisten Attacken zielten – kaum verwunderlich – auf Hillary Clinton.

Doch auch der Newssender CNN musste sich eine Menge gefallen lassen, ebenso wie Bill Clinton, die Stadt Washington, das Mikrofon bei der ersten TV-Debatte (!) oder die "New York Times" selbst. Auch Deutschland („Erlebt gerade massive Anschläge durch die Migranten, denen erlaubt wurde, ins Land zu kommen.") und Angela Merkel („ruiniert Deutschland“) kommen nicht gut weg.

Bei Twitter und Facebook verbreitete sich die Zusammenstellung rasend schnell: Allein der Tweet der „New York Times“, in dem die Zeitungsleute auf ihre Liste aufmerksam machten, wurde mehr als 10.000 Mal retweetet, tausende Male gelikt und kommentiert. Nicht alle aber feiern die NYT: Die Medien hätten schon vor Jahren aufhören müssen, über Trump zu berichten, schreibt einer. Andere fordern eine Übersicht über alle Lügen, die Hillary Clinton im Wahlkampf verbreitet habe.

Was meinen Sie - wie hilfreich ist die Liste für die Wähler? Diskutieren Sie mit auf unserer Facebook-Seite.

Die Kolumne „Netz-Bubble“ erscheint immer mittwochs im Handelsblatt Morning Briefing.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×