Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2000

12:02 Uhr

ap NEW YORK. Großbritannien hat dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen ein Handelsembargo für Diamanten aus Sierra Leone vorgeschlagen und eine stärkere Friedenstruppe für das afrikanische Land gefordert.

Der am Donnerstag eingebrachte Entwurf fordert zudem die Verschärfung des 1998 verhängten Waffenembargos. "Die Belege häufen sich, dass die Diamanten Sierra Leone illegal über Liberia verlassen und Waffen aus Liberia die RUF erreichen", sagte der britische UN-Botschafter Jeremy Greenstock zur Begründung am Donnerstag. Nach Schätzungen nimmt die Revolutionäre Vereinigte Front (RUF) mit dem Diamanthandel jährlich 200 Mill. Dollar ein. Sie nahm kürzlich wieder ihren Kampf gegen die Regierung auf, 500 UN-Friedenssoldaten wurden vorübergehend gefangen genommen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×