Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2003

11:21 Uhr

Luftfahrt gewinnt an Fahrt

Fraport startet 2002 wieder durch

Der Flughafenbetreiber Fraport hat im abgelaufenen Jahr 2002 bei Passagieraufkommen, Frachtumschlag und Flugbewegungen Zuwächse verzeichnet.

Reuters FRANKFURT. Die von Fraport betriebenen Flughäfen wurden von insgesamt mehr als 69,2 Millionen Passagieren genutzt, ein Plus von 2,5 Prozent zum Vorjahr, teilte Fraport am Freitag in Frankfurt mit. Am Flughafen Frankfurt sei die Zahl der Passagiere aber um 0,2 Prozent auf 48,45 Millionen zurückgegangen. Fraport ist neben Frankfurt an den Flughäfen Antalya, Frankfurt-Hahn, Hannover-Langenhagen, Lima und Saarbrücken beteiligt.

Mit rund 1,9 Millionen Tonnen Cargo habe sich die umgeschlagene Frachtmenge an allen Flughäfen um 2,6 Prozent erhöht. In Frankfurt nahm der Umschlag mit Frachtgut den Angaben zufolge um 1,1 Prozent auf 1,63 Millionen Tonnen zu. Die Flugzeugbewegungen nahmen an allen Flughäfen um 1,1 Prozent zum Vorjahr zu.

Die Zahlen zeigten, dass die nationale und internationale Luftfahrt nach den Ereignissen vom 11. September wieder an Fahrt gewinne, sagte Fraport-Chef Wilhelm Bender. "Ich bin zuversichtlich, dass wir schon bald wieder an das stetige Wachstum früherer Jahre anknüpfen können". Ende April will Fraport das Jahresergebnis für 2002 präsentieren.

Zu den Wachstumstreibern unter den Flüghäfen gehörten vor allem Frankfurt-Hahn, Antalya und Lima, teilte Fraport weiter mit. Frankfurt-Hahn habe besonders von den neuen Angeboten im Niedrigpreis-Segment profitiert. Mehr als 1,4 Millionen Fluggäste nutzten den Flughafen 2002, was einem Zuwachs von 228 Prozent zum Vorjahreswert entspricht. In Antalya sei die Zahl der Passagiere um 12,3 Prozent auf 9,8 Millionen gestiegen. Damit habe Antalya Istanbul als größten türkischen Flughafen abgelöst. In Lima stieg das Passagieraufkommen um 4,2 Prozent. In Saarbrücken und Hannover-Langenhagen fiel dagegen die Zahl der Passagiere um 3,9 beziehungsweise 7,9 Prozent.

Beim Frachtaufkommen habe der Flughafen Lima ein Plus von 26,1 Prozent auf 136,694 Tonnen verbucht, teilte Fraport weiter mit. Am Flughafen Frankfurt-Hahn stieg die umgeschlagene Frachtgutmenge um drei, in Saarbrücken um 12,2 Prozent. Hannover-Langenhagen verzeichnete einen Rückgang von 8,3 Prozent. Die Zahl der eingesetzten Flugzeuge sei durch Kapazitätsanpassungen der Airlines im Jahr 2002 beeinflusst worden. Die Zahl der Starts und Landungen habe in Frankfurt um 0,4, in Antalya um 16,9 und am Flughafen Frankfurt-Hahn um 12,4 Prozent zugelegt. Den größten Rückgang von 4,7 Prozent verzeichnete der Flughafen in Hannover.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×