Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.06.2000

11:35 Uhr

dpa-afx AMSTERDAM. Der italienische Luxuswarenhersteller Gucci Group NV hat im ersten Quartal einen Nettogewinn von 46,6 Mill. $ im Vergleich zu 60 Mill. $ im Vorjahreszeitraum erzielt. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch in Amsterdam mit. Der Umsatz sei dagegen von 270 Mill. auf 530,7 Mill. $ gestiegen.

Der operative Gewinn betrug 83,3 Mill. $ gegenüber 59 Mill. $ vergangenen Jahres. Die Gucci-Aktie stieg in dem Zeitraum um 0,46 $. Im Vorjahreszeitraum sei sie um 0,77 $ gestiegen.

Das schlechte Ergebnis sei auf Restrukturierungskosten von neuen Adquisitionen zurückzuführen. Für dieses Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen einen Gewinn je Aktie von 3,10 $. Der Verkauf habe sich in den Monaten Mai und Juni um 30% verbessert im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, hieß es.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×