Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2003

17:22 Uhr

Mädchen verschwand gestern

Vermisste Sechsjährige tot aufgefunden

Das Mädchen aus Sachsen-Anhalt wurde Opfer eines Gewaltverbrechens. Die Polizei nahm einen Tatverdächtigen fest.

dpa ZERBST. Ein seit Mittwoch in Sachsen-Anhalt vermisstes sechsjähriges Mädchen ist Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Das sagte der Sprecher des Magdeburger Innenministeriums, Matthias Schuppe, am Donnerstag der dpa. Die Leiche von Marlene, genannt Malin, wurde am selben Tag von Polizeibeamten in einer Wohnung in ihrem Heimatort Zerbst gefunden. Nach Angaben der Ermittler wurde ein Mann festgenommen. Er sei nach einem Hinweis aus der Bevölkerung gegen 13.30 Uhr gefasst worden. Nähere Einzelheiten sollen an diesem Freitag bekannt gegeben werden.

Das blonde kleine Mädchen war am Mittwochnachmittag nicht wie erwartet aus dem Schulhort nach Hause gekommen. Vergeblich forschten die Angehörigen bei Freunden und Bekannten nach dem Kind. Die Polizei suchte daraufhin mit einem Großaufgebot nach Malin. Rund 50 Polizeibeamte durchkämmten, unterstützt von einem Hubschrauber, Suchhunden und Rettungskräften, leer stehende Gebäude, Parks und Gartenanlagen. Die Hoffnung, das Kind könnte in einen Zug gestiegen sein, erfüllte sich nicht.

Der Polizei zufolge befinden sich die Eltern von der Öffentlichkeit abgeschirmt unter psychologischer Betreuung. Um ihnen die Todesnachricht persönlich zu überbringen können, sei auch die Festnahme des mutmaßliche Täters erst später bekannt gegeben worden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×