Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.02.2004

16:40 Uhr

Manchester United enttäuscht gegen Leeds United

Arsenal und Lehmann auf Titelkurs

Arsenal London und der deutsche Nationaltorhüter Jens Lehmann haben gegen den FC Chelsea einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen können. Manchester United enttäuschte.

HB BERLIN. Arsenal London und der deutsche Nationaltorhüter Jens Lehmann sind dem Gewinn der Meisterschaft wieder ein Stück näher gekommen. Mit dem 2:1-Erfolg im Spitzenspiel der 26. Premier-League-Runde vergrößerten die «Gunners» ihre Tabellenführung auf den unmittelbaren Verfolger Manchester United auf sieben Punkte, da der Titelverteidiger sich im Heimspiel gegen den Abstiegskandidaten Leeds United nur mit einem 1:1 begnügen musste.

Dritter bleibt Chelsea, am Mittwoch im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League Gegner des deutschen Fußball-Vizemeisters VfB Stuttgart, mit neun Zählern Rückstand auf den in der laufenden Saison weiter ungeschlagenen Londoner Lokalrivalen Arsenal.

Zwar konnte Chelsea durch ein Tor von Eidur Gudjohnson nach bereits 27 Sekunden in Führung gehen, doch Arsenal schlug mit Treffern von Patrick Viera (15.) und Edu (21.) zurück. In den letzten 30 Minuten musste Chelsea zudem ohne Gudjohnson auskommen, der wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah.

In Manchester gelang Nationalspieler Paul Scholes in der 64. Minute das 1:0 für die Gastgeber, bevor Alan Smith drei Minuten später mit einem spektakulären Kopfball der Ausgleich gelang. Manchesters niederländischer Torjäger Ruud van Nistelrooy vergab mehrere hochkarätige Chancen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×