Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2001

12:40 Uhr

dpa MANNHEIM. Der Mannheimer Zahntechnikspezialisten Friadent ist für umgerechnet 220 Mill. DM an das US-Unternehmen Dentsply verkauft worden. Friadent-Geschäftsführer Walter Hund bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Friadent GmbH erzielt den Angaben zufolge mit rund 300 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von zuletzt 100 Mill. DM (51 Mio Euro).

Das Unternehmen war zuvor im Besitz der wegen Milliardenbetrugs inhaftierten FlowTex-Eigentümer Manfred Schmider und Klaus Kleiser. Im Februar 2000 übertrug der FlowTex-Insolvenzverwalter das Unternehmen an Sal. Oppenheim jr. & Cie, die der FlowTex-Gruppe ein durch Friadent-Anteile gesichertes Darlehen gewährt hatte. Das Mannheimer Unternehmen stellt Zahnimplantate her. Die in York/Pennsylvania angesiedelte Dentsply International Inc. sei in der Dentaltechnik weltweit Marktführer in mehreren Segmenten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×