Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2002

12:29 Uhr

Marktanteil von gut 87 %

Internet Explorer quasi konkurrenzlos

Microsoft hat mit seinem Browser-Programm Internet Explorer innerhalb von nur fünf Jahren den einstigen Marktführer Netscape fast vollständig vom Markt verdrängt.

dpa HAMBURG. Nur noch 11,8 % der deutschsprachigen Internet-Nutzer setzten den Netscape Communicator zum Surfen im weltweiten Datennetz ein. Das Microsoft - Programm verwendet dagegen mit 87,1 % die überwältigende Mehrheit. Dies ergab eine Studie des Marktforschungsinstituts Fittkau & Maaß, die am Freitag bekannt wurde mit.

Vor rund fünf Jahren waren die Marktanteile der beiden Browser umgekehrt. Noch 1996 hatte Netscape, ein AOL-Tochterunternehmen, den Markt mit einem Anteil von 88,1 % eindeutig dominiert. Das Microsoft-Produkt nutzten hingegen nur 3,3 % der deutschen Internet-Gemeinde. Der Anteil der übrigen Programmanbieter hat sich in diesem Zeitraum von 8,6 auf 1,1 % verringert.

Derzeit liefern sich AOL und Microsoft ein Duell vor Gericht. AOL wirft dem Rivalen vor, mit wettbewerbswidrigen Mitteln seine Marktmacht durchgesetzt zu haben. Für ihre Online-Erhebung hatte Fittkau & Maaß im Oktober und November 2001 insgesamt 96 611 deutschsprachige Internet-Nutzer befragt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×