Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.
Martin Murphy

Martin Murphy

  • Handelsblatt
  • Chefreporter

Martin Murphy, geboren 1970 in London, wuchs im Rheinland auf. Nach Stationen bei der Financial Times Deutschland und der Nachrichtenagentur dpa-AFX wechselte er im November 2008 zum Handelsblatt. Seit Januar 2015 kümmert er sich als Chefreporter vor allem um Themen aus der Unternehmenswelt. Sein Schwerpunkt liegt dabei unter anderem auf den Themen Korruption und Kartellen. So arbeitete in jahrelanger Arbeit die Verfehlungen in den Reihen von Thyssen-Kupp auf, die den Industriekonzern an den Rand der Pleite geführt hatten.

Weitere Artikel dieses Autors

Modelloffensive für Schwellenländer: VW will mit Billigautos Asien erobern

Modelloffensive für Schwellenländer

Premium VW will mit Billigautos Asien erobern

VW bereitet eine Modelloffensive für Schwellenländer vor: Mit Billigautos sollen die Absätze vor allem in China und Indien angeschoben werden. Die Hypothek: Bisherige Versuche in dem Segment scheiterten.

von Stefan Menzel, Martin Murphy

SPD-Ministerpräsident Stephan Weil: Ein Funke Hoffnung

SPD-Ministerpräsident Stephan Weil

Premium Ein Funke Hoffnung

Unerwartet hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil die Chance, bei der Landtagswahl am Sonntag das zu schaffen, was die SPD verlernt hat: eine Wahl zu gewinnen. Wie kam es zu dem Kopf-an-Kopf-Rennen?

von Martin Murphy, Klaus Stratmann

Volkswagen: Neue Kritik an Boni für VW-Vorstände

Volkswagen

Premium Neue Kritik an Boni für VW-Vorstände

Als die Dieselkrise tobte, kassierten VW-Vorstände millionenschwere Bonuszahlungen. Doch diese hätte der Konzern niemals auszahlen dürfen, sagt nun ein Rechtsgutachten. Die Spitzenmanager geraten in Erklärungsnot.

von Martin Murphy

Volvo-Chef Håkan Samuelsson: „Es wäre riskanter, weiter Diesel und Benziner zu bauen“

Volvo-Chef Håkan Samuelsson

Premium „Es wäre riskanter, weiter Diesel und Benziner zu bauen“

Håkan Samuelsson, Chef des Autobauers Volvo, wurde für seine Stromoffensive als Energizer des Jahres ausgezeichnet. Im Interview spricht der Schwede über das Ende des Verbrenners, Tesla und auf der Lauer liegende Löwen.

von Franz Hubik, Martin Murphy

SPD-Ministerpräsident Stephan Weil: „Wir halten kein Hintertürchen offen“

SPD-Ministerpräsident Stephan Weil

Premium „Wir halten kein Hintertürchen offen“

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil erklärt im Interview die Absage an eine Große Koalition, warum er einen SPD-Neuanfang mit Martin Schulz für richtig hält und wie er die Landtagswahl im Oktober gewinnen will.

von Klaus Stratmann, Martin Murphy

Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger: „Nichts zu tun war keine Option“

Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger

Premium „Nichts zu tun war keine Option“

Thyssen-Krupp tut sich mit Tata Steel zusammen. Konzernchef Heinrich Hiesinger spricht im Interview über die Perspektiven für das Stahlgeschäft, die Sorgen der Belegschaft, mögliche Zukäufe und seinen inneren Antrieb.

von Sven Afhüppe, Martin Murphy

Me Convention: Was Daimler von Facebook lernen will

Me Convention

Premium Was Daimler von Facebook lernen will

Daimler hat erstmals eine Konferenz jenseits von PS und Abgasfiltern veranstaltet. Stattdessen ging es um die digitale Zukunft der Mobilität. Welche Botschaft Facebooks Top-Managerin für Daimler-Chef Zetsche hatte.

von Carina Kontio, Stefan Menzel, Martin Murphy

Volkswagen: Müllers langer Weg zum Kulturwandel

Volkswagen

Premium Müllers langer Weg zum Kulturwandel

Vor zwei Jahren flog der Dieselskandal auf. Der VW-Chef sieht 30 Prozent der Erneuerung des Konzerns geschafft, muss aber weiter kämpfen.

von Martin Murphy, Stefan Menzel

Sheryl Sandberg: Immer auf Sendung

Sheryl Sandberg

Premium Immer auf Sendung

Die Managerin will das freundliche Gesicht des sozialen Netzwerks Facebook sein. Bei ihrem Deutschlandbesuch zeigt Sheryl Sandberg einmal mehr, dass sie sich ihrer Rolle sehr bewusst ist.

von Martin Murphy, Johannes Steger

IAA in Frankfurt: Die neue deutsche Elektro-Euphorie

IAA in Frankfurt

Premium Die neue deutsche Elektro-Euphorie

Den Diesel scheint es auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt nicht mehr zu geben. Deutschlands Autobauer wollen sich nur noch mit der E-Mobilität befassen – und die lästige Vergangenheit vergessen.

von Martin Murphy, Stefan Menzel

PSA-Chef Carlos Tavares auf der IAA: „Das Beste, was ich bei Opel gesehen habe, sind die Leute“

PSA-Chef Carlos Tavares auf der IAA

Premium „Das Beste, was ich bei Opel gesehen habe, sind die Leute“

PSA-Chef Carlos Tavares will, dass Opel unter dem Dach des französischen Autobauers endlich Geld verdient. Sorgen sollen dafür ausgerechnet die Mitarbeiter, von denen viele um ihren Job fürchten.

von Martin Murphy

E-Mobilität: Volkswagens 20-Milliarden-Euro-Plan

E-Mobilität

Premium Volkswagens 20-Milliarden-Euro-Plan

50 neue Modelle und Pläne für Batteriefabriken: VW startet eine Elektro-Großoffensive, mit der die Wolfsburger auch die Konkurrenten Tesla und Toyota überholen wollen. Dafür greift Konzernchef Müller tief in die Tasche.

von Stefan Menzel, Martin Murphy

Niedersachsen fordert Aufklärung: Porsche/Piëch-Familie nutzt privat VW-Flieger gegen Entgelt

Niedersachsen fordert Aufklärung

Premium Porsche/Piëch-Familie nutzt privat VW-Flieger gegen Entgelt

Sylt, Ibiza, Mailand: Nicht nur VW-Aufseher Hans Dieter Pötsch, auch die Familien Porsche und Piëch nutzen privat Firmenflieger des VW-Konzerns – gegen Entgelt. Als Mitaktionär fordert das Land Niedersachsen Aufklärung.

von Martin Murphy

IAA in Frankfurt: Messe des Misstrauens

IAA in Frankfurt

Premium Messe des Misstrauens

Zwei Jahre nach Ausbruch der Dieselkrise trifft sich die Branche bei der IAA. Die Autohersteller müssen Kunden und Investoren von ihrer Zukunftsfähigkeit überzeugen. Sogar die Kanzlerin muss den Zorn der Bürger fürchten.

von Stefan Menzel, Martin Murphy

VW-Integritätsvorstand Werner: „Es wird keine Wiederholung geben“

VW-Integritätsvorstand Werner

Premium „Es wird keine Wiederholung geben“

Nach der Dieselaffäre hat VW intern einen Verhaltenskodex verabschiedet. Im Interview erzählt die Vorständin für Integrität und Recht, wofür der „Code of Conduct“ steht und wie der Konzern mit Regelverstößen umgeht.

von Martin Murphy, Stefan Menzel

Volvo-Chef Håkan Samuelsson: „Die Elektrifizierung wird kommen“

Volvo-Chef Håkan Samuelsson

Premium „Die Elektrifizierung wird kommen“

Der Volvo-Chef erklärt, warum der schwedische Autobauer ab 2019 nur noch Fahrzeuge mit Elektromotor auf den Markt bringen wird und warum er die Diskussion in Deutschland über das Ende des Verbrenners schädlich findet.

von Martin Murphy

VDA-Chef Wissmann soll im Amt bleiben: Er läuft und läuft und läuft

VDA-Chef Wissmann soll im Amt bleiben

Premium Er läuft und läuft und läuft

Der VDA-Präsident soll bis zum Ende seiner Amtszeit im November 2018 im Amt bleiben. Danach aber soll der Verband der Autobauer gründlich umgebaut werden.

von Daniel Delhaes, Martin Murphy

Neue Vorstände bei Audi: Müller setzt sich gegen Porsche durch

Neue Vorstände bei Audi

Premium Müller setzt sich gegen Porsche durch

Vier Neue für Rupert Stadler: Der Audi-Aufsichtsrat hat einstimmig für die von VW-Chef Müller vorgeschlagenen Kandidaten für den Vorstand gestimmt. Zuvor gab es Widerstand aus der Familie Porsche wegen einer Besetzung.

von Martin Murphy, Markus Fasse

Zetsche baut Autokonzern um: Daimlers Abschied vom Konglomerat

Zetsche baut Autokonzern um

Premium Daimlers Abschied vom Konglomerat

Zum Ende seiner Amtszeit plant Daimler-Chef Zetsche eine radikale Neuorganisation: Eine Holding würde den Konzern flexibler und schneller machen, hoffen die Stuttgarter. Dahinter steckt aber noch ein anderes Kalkül.

von Markus Fasse, Martin Murphy

Alternative zur Thyssen-Tata-Fusion: Ein Stahl-Plan für Deutschland

Alternative zur Thyssen-Tata-Fusion

Premium Ein Stahl-Plan für Deutschland

Eigentlich will Thyssen-Krupp seine Stahlsparte mit Tata Steel fusionieren. Doch Politik und Gewerkschaften forcieren als Alternative eine Deutsche Stahl AG – mit der Georgsmarienhütte von Jürgen Großmann. Er dementiert.

von Martin Murphy, Martin Wocher, Dana Heide

Ministerpräsident und VW-Aufsichtsrat Stephan Weil: „Ich sehe keinen Interessenkonflikt“

Ministerpräsident und VW-Aufsichtsrat Stephan Weil

Premium „Ich sehe keinen Interessenkonflikt“

Niedersachsens Ministerpräsident und VW-Aufsichtsrat StephanWeil kritisiert im Interview Management und Politik. Beide Seiten hätten Grauzonen ausgenutzt. Konsequenzen zieht er daraus allerdings keine.

von Martin Murphy

Türkische Verteidigungsindustrie: Ankara rüstet auf

Türkische Verteidigungsindustrie

Premium Ankara rüstet auf

Die türkische Regierung will bis 2023 unabhängig von Waffenimporten werden. Wegen der vielen Krisen in der Region ist der Bedarf groß. Deutsche Konzerne wollen daran mitverdienen – zur Not über Umwege.

von Ozan Demircan, Martin Murphy

Die Dieselaffäre: Audi ergreift die Flucht nach vorn

Die Dieselaffäre

Premium Audi ergreift die Flucht nach vorn

Als Entwicklungszentrale der Dieselmotoren für den VW-Konzern spielt Audi eine wichtige Rolle in der Diesel-Affäre. Jetzt versucht der Konzern den Neustart – mit einem Sparprogramm und Elektroautos.

von Markus Fasse, Volker Votsmeier, Martin Murphy

Umbau bei VW-Tochter: Vier Audi-Vorstände müssen offenbar gehen

Umbau bei VW-Tochter

Vier Audi-Vorstände müssen offenbar gehen

Die VW-Oberen verlieren zunehmend die Geduld mit dem Management ihrer Premium-Tochter: Bei Audi müssen wegen des Abgasskandals vier von sieben Vorständen offenbar gehen. Auch Audi-Chef Stadler gilt als angezählt.

von Markus Fasse, Martin Murphy

VW, Daimler und BMW: Tage der Abrechnung

VW, Daimler und BMW

Premium Tage der Abrechnung

Dieselkrise und Kartellverdacht verärgern die Aufsichtsräte von Daimler und Volkswagen. In den Konzernen ist die Stimmung am Nullpunkt. Sie werfen sich gegenseitig Verrat vor, man traut sich nicht mehr über den Weg.

von Markus Fasse, Martin Murphy, Volker Votsmeier

Das Kartell: Deutsche Autoindustrie in der Krise

Das Kartell

Premium Deutsche Autoindustrie in der Krise

Die mächtigsten Automobilkonzerne Deutschlands sollen sich illegal abgesprochen haben. Nun liefern sie sich ein Rennen um die Gunst der Behörden. Das Ende des Kartells hat eine ehemalige Vorständin vorangetrieben.

Autokonzerne in der Sackgasse: Die Zukunft des Diesel

Autokonzerne in der Sackgasse

Premium Die Zukunft des Diesel

Zu lang hat es sich die Autoindustrie mit dem Diesel bequem gemacht. Nun fehlt ihr die Kraft, sich aus der Abhängigkeit zu befreien. Stattdessen lassen sich BMW, Daimler und VW von unterschätzten Wettbewerbern vorführen.

Folgen des Dieselskandals: Audi-Vorstand steht vor Umbau

Folgen des Dieselskandals

Premium Audi-Vorstand steht vor Umbau

Der Dieselskandal rüttelt die Audi-Führung durch. Ende September will der Aufsichtsrat mehrere Vorstände von ihren Aufgaben entbinden. Konzernchef Rupert Stadler bekommt aber wohl eine Gnadenfrist.

von Markus Fasse, Martin Murphy

Korruptionsverdacht in Israel: Thyssen-Krupp findet verräterische Hinweise

Korruptionsverdacht in Israel

Premium Thyssen-Krupp findet verräterische Hinweise

Thyssen-Krupp steht in Israel wegen Schmiergeldverdachts in der Kritik. Eine interne Ermittlung des Konzerns förderte zwar keinen endgültigen Beweis zutage. Dennoch finden sich einige Auffälligkeiten.

von Martin Murphy

Dirk Wössner wird Telekom-Vorstand: „Die Tür steht immer offen“

Dirk Wössner wird Telekom-Vorstand

Premium „Die Tür steht immer offen“

Dirk Wössner kehrt zur Deutschen Telekom zurück und übernimmt im Vorstand die Verantwortung für das deutsche Mobilfunk- und Festnetzgeschäft. Auf den Manager warten einige kniffelige Aufgaben.

von Christof Kerkmann, Martin Murphy, Catrin Bialek

Dieselaffäre: Daimler zieht die Notbremse

Dieselaffäre

Daimler zieht die Notbremse

Der deutsche Autobauer Daimler ruft über drei Millionen Dieselfahrzeuge in Europa in die Werkstätten zurück. Der Grund: Sie sollen umgerüstet werden, um den Ausstoß schädlicher Stickoxide zu verringern.

von Markus Fasse, Martin Murphy

Geplatzter Deal mit Israels Marine: Thyssen-Krupp in der Korruptionsfalle

Geplatzter Deal mit Israels Marine

Premium Thyssen-Krupp in der Korruptionsfalle

Israels Marine ist einer der größten Kunden von Thyssen-Krupp. Doch den Kauf von drei neuen U-Booten muss das Land nun zurückstellen – wegen Korruptionsvorwürfen. Für den Essener Konzern ist es ein bitterer Rückschlag.

von Martin Murphy, Pierre Heumann

Daimler: In den Händen der Ermittler

Daimler

Premium In den Händen der Ermittler

Neue Details über Ermittlungen in der Abgasaffäre erhöhen den Druck auf Daimler. Der Vorstand beteuert bei Verkehrsminister Dobrindt, keine Regeln und Gesetze verletzt zu haben. Die Untersuchungen stehen noch am Anfang.

Diskussion um Fahrverbote: Daimler-Chef Zetsche will Dieselautos EU-weit nachrüsten

Diskussion um Fahrverbote

Premium Daimler-Chef Zetsche will Dieselautos EU-weit nachrüsten

Ältere Dieselautos sollen europaweit nachgerüstet werden. Dafür spricht sich Daimler-Chef Dieter Zetsche aus. Die Diskussion von Fahrverboten soll damit verstummen – doch der Effekt einer Nachrüstung bleibt umstritten.

von Martin Murphy, Markus Fasse

„Case 3000“: Korruptionsverdacht bei U-Boot-Deal zwischen Israel und Thyssen-Krupp

„Case 3000“

Premium Korruptionsverdacht bei U-Boot-Deal zwischen Israel und Thyssen-Krupp

Die israelische Polizei hat ihre Ermittlungen wegen möglicher Schmiergeldzahlungen bei Geschäften mit dem Thyssen-Krupp-Konzern ausgeweitet. Der gerade bewilligte Verkauf von U-Booten droht zu kippen.

von Martin Murphy, Pierre Heumann

Angst vor Jobkiller Elektroautos: Starkstrom am Fließband

Angst vor Jobkiller Elektroautos

Premium Starkstrom am Fließband

Mit Hochdruck bereitet die Autoindustrie die Produktion von E-Autos vor. Die Betriebsräte von Mercedes, Audi und BMW machen sich mit Blick auf die Transformation Sorgen und fordern Standortzusagen für das Stromzeitalter.

von Markus Fasse, Stefan Menzel, Martin Murphy

Kommentar zu Thyssen-Krupp: Nicht beirren lassen

Kommentar zu Thyssen-Krupp

Premium Nicht beirren lassen

Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger setzt zum großen einschnitt an: Er will die Stahlsparte verkaufen. Betriebsrat und IG Metall laufen Sturm dagegen. Dabei ist der Plan für alle Seiten von Vorteil. Ein Kommentar.

von Martin Murphy

Hiesinger plant Umbau: Thyssen-Krupp steht vor Abschied vom Stahl

Hiesinger plant Umbau

Premium Thyssen-Krupp steht vor Abschied vom Stahl

Heinrich Hiesinger steht vor seiner wohl schwersten Entscheidung bei Thyssen-Krupp: Noch im Sommer will er die Trennung vom Stahlgeschäft beschließen. Eine zuletzt nicht mehr sonderlich ruhmreiche Ära ginge so zu Ende.

von Martin Murphy, Martin Wocher

Ex-VW-Vorstand Heinz-Jakob Neußer: Einigung im Millionenstreit um Boni

Ex-VW-Vorstand Heinz-Jakob Neußer

Premium Einigung im Millionenstreit um Boni

Der frühere Entwicklungsvorstand der Marke VW wollte 1,4 Millionen Euro Bonus erstreiten – trotz möglicher Verwicklungen in den Dieselskandal. Jetzt ist der Konflikt so gut wie gelöst. Die Einigung kommt überraschend.

von Volker Votsmeier, Martin Murphy

Europäische Verteidigungsunion: Gemeinsam in den Kampf

Europäische Verteidigungsunion

Premium Gemeinsam in den Kampf

Die EU-Regierungschefs wollen das Fundament für eine Verteidigungsunion legen. Die Staaten sind bereit, auf nationale Souveränität zu verzichten und bei der Verteidigung enger zusammenzuarbeiten. Sogar Frankreich ist...

von Thomas Hanke, Till Hoppe, Martin Murphy, Donata Riedel

Nach neuen Manipulationsvorwürfen: Mehr Kontrolle für Audi

Nach neuen Manipulationsvorwürfen

Premium Mehr Kontrolle für Audi

Der Aufsichtsrat des VW-Konzerns ist sauer auf Audi-Chef Rupert Stadler. Seine Kommunikation und das Krisenmanagement im Dieselskandal bringen das Unternehmen in Verruf. Noch aber bleibt Stadler im Amt.

von Martin Murphy, Stefan Menzel

Bundeswehr-Auftrag: Marine bekommt neue Korvetten

Bundeswehr-Auftrag

Premium Marine bekommt neue Korvetten

Es ist der größte Auftrag unter Verteidigungsministerin von der Leyen: Nachdem der Streit unter den Werften beigelegt worden ist, kann der Bundestag die Schiffe im Wert von 1,9 Milliarden Euro noch vor der Wahl ordern.

von Martin Murphy, Donata Riedel

Abgasaffäre im VW-Konzern: Audi-Chef in Nöten

Abgasaffäre im VW-Konzern

Premium Audi-Chef in Nöten

Die Aufarbeitung der Dieselaffäre kommt bei der VW-Tochter nur langsam voran. Jetzt sorgt ein neuer Fall für Unruhe. Dass Audi-Chef Rupert Stadler seinen neuen Fünf-Jahres-Vertrag nicht erfüllen wird, gilt als...

von Stefan Menzel, Martin Murphy

Heikle Aufträge für Mitarbeiter: Für den Chef, gegen das Gesetz

Heikle Aufträge für Mitarbeiter

Premium Für den Chef, gegen das Gesetz

Was tun Mitarbeiter, die im Büro aufgefordert werden, etwas Illegales zu tun? Einfach Nein sagen, lautet der übliche Ratschlag. Doch so einfach ist es nicht. Denn zwischen Richtig und Falsch gibt es im Job Grauzonen.

von Astrid Dörner, Martin Murphy

VW-Patriarch auf Porsche-Hauptversammlung: Ferdinand Piëch, der Antizykliker

VW-Patriarch auf Porsche-Hauptversammlung

Premium Ferdinand Piëch, der Antizykliker

Piëchs Auftritt auf der Hauptversammlung von Porsche könnte sein letzter in der VW-Welt gewesen sein. Doch er hat schon immer anders agiert, als man es von ihm erwartet. Das wissen die Familienmitglieder nur zu genau.

von Stefan Menzel, Martin Murphy

Razzia bei Daimler: In der Diesel-Falle

Razzia bei Daimler

Premium In der Diesel-Falle

Die Abgasaffäre zieht ihre Kreise. Nach Volkswagen und Audi durchsuchen die Staatsanwälte jetzt auch mehrere Daimler-Standorte. Für die Stuttgarter sind die Ermittlungen lästig und gefährlich.

von Markus Fasse, Martin Murphy, Volker Votsmeier

Eingliederung des Soffin: Neue Bafin-Aufseher erhalten üppiges Salär

Eingliederung des Soffin

Premium Neue Bafin-Aufseher erhalten üppiges Salär

Die Integration des Bankenrettungsfonds Soffin in die Bafin sorgt für Ärger. Die neuen Mitarbeiter verdienen teils mehr als die Exekutivdirektoren der Aufsichtsbehörde. Das könnte den Rechnungshof auf den Plan rufen.

von Yasmin Osman, Martin Murphy

Rüstungsindustrie: Schwieriges Manöver um Korvetten-Deal

Rüstungsindustrie

Premium Schwieriges Manöver um Korvetten-Deal

Der Korvetten-Kauf der Bundesmarine liegt auf Eis, weil der Wettbewerber German Naval Yards vor dem Bundeskartellamt gegen die Vergabe geklagt hat. Doch der Bau der Kampfschiffe ist unter Experten umstritten.

von Martin Murphy

Autobauer im Visier der Staatsanwälte: Gefangen in der Volkswagenburg

Autobauer im Visier der Staatsanwälte

Premium Gefangen in der Volkswagenburg

Ermittlungen gegen den Chef, ein US-Aufseher mit 50 Mitarbeitern in der Zentrale: VW steckt im Schwitzkasten der Behörden – und das zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt. Denn der Konzern steht vor großen Veränderungen.

von Stefan Menzel, Martin Murphy, Volker Votsmeier

VW-Chef Müller, Lkw-Vorstand Renschler: „Wer arbeitet, macht halt mal Fehler“

VW-Chef Müller, Lkw-Vorstand Renschler

Premium „Wer arbeitet, macht halt mal Fehler“

VW-Chef Müller sagt, er habe sich in der Dieselaffäre nichts vorzuwerfen. Im Interview sprechen er und Renschler über die Ermittlungen der Staatsanwälte, die neue Führungskultur und Herausforderungen der E-Mobilität.

von Sven Afhüppe, Stefan Menzel, Martin Murphy

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×