Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.
Martin Murphy

Martin Murphy

  • Handelsblatt
  • Chefreporter

Martin Murphy, geboren 1970 in London, wuchs im Rheinland auf. Nach Stationen bei der Financial Times Deutschland und der Nachrichtenagentur dpa-AFX wechselte er im November 2008 zum Handelsblatt. Seit Januar 2015 kümmert er sich als Chefreporter vor allem um Themen aus der Unternehmenswelt. Sein Schwerpunkt liegt dabei unter anderem auf den Themen Korruption und Kartellen. So arbeitete in jahrelanger Arbeit die Verfehlungen in den Reihen von Thyssen-Kupp auf, die den Industriekonzern an den Rand der Pleite geführt hatten.

Weitere Artikel dieses Autors

Razzia bei Daimler: In der Diesel-Falle

Razzia bei Daimler

Premium In der Diesel-Falle

Die Abgasaffäre zieht ihre Kreise. Nach Volkswagen und Audi durchsuchen die Staatsanwälte jetzt auch mehrere Daimler-Standorte. Für die Stuttgarter sind die Ermittlungen lästig und gefährlich.

von Markus Fasse, Martin Murphy, Volker Votsmeier

Eingliederung des Soffin: Neue Bafin-Aufseher erhalten üppiges Salär

Eingliederung des Soffin

Premium Neue Bafin-Aufseher erhalten üppiges Salär

Die Integration des Bankenrettungsfonds Soffin in die Bafin sorgt für Ärger. Die neuen Mitarbeiter verdienen teils mehr als die Exekutivdirektoren der Aufsichtsbehörde. Das könnte den Rechnungshof auf den Plan rufen.

von Yasmin Osman, Martin Murphy

Rüstungsindustrie: Schwieriges Manöver um Korvetten-Deal

Rüstungsindustrie

Premium Schwieriges Manöver um Korvetten-Deal

Der Korvetten-Kauf der Bundesmarine liegt auf Eis, weil der Wettbewerber German Naval Yards vor dem Bundeskartellamt gegen die Vergabe geklagt hat. Doch der Bau der Kampfschiffe ist unter Experten umstritten.

von Martin Murphy

Autobauer im Visier der Staatsanwälte: Gefangen in der Volkswagenburg

Autobauer im Visier der Staatsanwälte

Premium Gefangen in der Volkswagenburg

Ermittlungen gegen den Chef, ein US-Aufseher mit 50 Mitarbeitern in der Zentrale: VW steckt im Schwitzkasten der Behörden – und das zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt. Denn der Konzern steht vor großen Veränderungen.

von Stefan Menzel, Martin Murphy, Volker Votsmeier

VW-Chef Müller, Lkw-Vorstand Renschler: „Wer arbeitet, macht halt mal Fehler“

VW-Chef Müller, Lkw-Vorstand Renschler

Premium „Wer arbeitet, macht halt mal Fehler“

VW-Chef Müller sagt, er habe sich in der Dieselaffäre nichts vorzuwerfen. Im Interview sprechen er und Renschler über die Ermittlungen der Staatsanwälte, die neue Führungskultur und Herausforderungen der E-Mobilität.

von Sven Afhüppe, Stefan Menzel, Martin Murphy

Dieselaffäre bei Porsche SE: VW-Chef Müller steht im Fokus der Ermittler

Dieselaffäre bei Porsche SE

VW-Chef Müller steht im Fokus der Ermittler

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt gegen führende Manager der Volkswagen-Muttergesellschaft Porsche SE. Beschuldigt sind VW-Boss Matthias Müller, Chefaufseher Hans Dieter Pötsch und Ex-Chef Martin Winterkorn.

von Volker Votsmeier, Martin Murphy

Betriebsrat bei Volkswagen: Bekommt Bernd Osterloh zu viel?

Betriebsrat bei Volkswagen

Premium Bekommt Bernd Osterloh zu viel?

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt gegen Volkswagen-Vorstände. Der Verdacht steht im Raum, dass die Topmanager dem mächtigen Betriebsratschef ein zu hohes Gehalt bewilligt haben.

von Stefan Menzel, Martin Murphy, Volker Votsmeier

Osterloh-Vergütung: Staatsanwälte ermitteln gegen VW-Vorstände

Osterloh-Vergütung

VW-Topmanager unter Untreue-Verdacht

Staatsanwälte ermitteln erneut gegen Volkswagen: Topmanager wie Personalvorstand Karlheinz Blessing sind wegen des Verdachts auf Untreue im Visier. Im Fokus steht die Vergütung von Betriebsratschef Bernd Osterloh.

von Martin Murphy, Volker Votsmeier

Nach der Dieselaffäre: Der Schreck bei VW lässt langsam nach

Nach der Dieselaffäre

Premium Der Schreck bei VW lässt langsam nach

Kleine Gesten und gute Zahlen stimmen die Aktionäre bei der Hauptversammlung von VW milde. Doch die Aufklärung der Dieselaffäre bleibt die Führung seinen Eignern schuldig. VW-Chef Müller blickt lieber in die Zukunft.

von Stefan Menzel, Martin Murphy, Volker Votsmeier

+++ Liveblog zur VW-Hauptversammlung +++: Management mit mehr als 99 Prozent der Stimmen entlastet

+++ Liveblog zur VW-Hauptversammlung +++

Management mit mehr als 99 Prozent der Stimmen entlastet

Der Dieselskandal ist immer noch dominantes Thema beim Autobauer Volkswagen. Auf der Hauptversammlung haben Aktionäre die Aufarbeitung durch die Konzernspitze kritisiert. Der Liveblog zum Nachlesen.

Abgasaffäre bei VW: Winterkorn muss auf seinen Bonus warten

Abgasaffäre bei VW

Winterkorn muss auf seinen Bonus warten

Vorerst muss der ehemalige Vorstandschef von Volkswagen auf seinen Millionenbonus verzichten. Der Wolfsburger Autobauer lässt weiter offen, ob er als Folge der Abgasaffäre Schadensersatz von Winterkorn fordern wird.

von Martin Murphy

Milliarden-Ausschreibung in Indonesien: Thyssen-Krupp will mit der Türkei U-Boote verkaufen

Milliarden-Ausschreibung in Indonesien

Premium Thyssen-Krupp will mit der Türkei U-Boote verkaufen

Thyssen-Krupp will zusammen mit einem türkischen Partner U-Boote nach Indonesien verkaufen. In dem Konsortium will sich der Dax-Konzern mit der Rolle des Juniorpartners begnügen. Doch es droht ein Imageschaden.

von Martin Murphy

Autobranche in Alarmstimmung: Der Diesel wird zum Bilanzrisiko

Autobranche in Alarmstimmung

Premium Der Diesel wird zum Bilanzrisiko

In Europa gehen die Diesel-Verkäufe zurück. Fahrverbote drohen, den Trend zu verschärfen. Deutsche Autobauer fürchten um Restwerte in ihren Büchern – und ihre Klimaziele. Bei BMW, Daimler und Co. herrscht Alarmstimmung.

von Markus Fasse, Stefan Menzel, Martin Murphy

Heikle Korrespondenz: VW-Chef sorgt mit Brief an Juncker für Eklat

Heikle Korrespondenz

Premium VW-Chef sorgt mit Brief an Juncker für Eklat

Die Dieselaffäre kostet VW Milliarden. Damit die Last nicht weiter steigt, hat Chef Müller einen Brief nach Brüssel geschrieben – und sorgt damit für einen öffentlichen Eklat. Juncker zeigt sich jedoch gesprächsbereit.

von Martin Murphy, Till Hoppe

Auftrag für Lürssen und Thyssen-Krupp: Milliardenpoker um fünf Korvetten

Auftrag für Lürssen und Thyssen-Krupp

Premium Milliardenpoker um fünf Korvetten

Mit einem drastischen Preisaufschlag für neue Schiffe verärgern die Werften Lürssen und Thyssen-Krupp das Verteidigungsministerium. Der Auftrag über fünf Schiffe für Nato-Einsätze im Mittelmeer steht nun auf der Kippe.

von Martin Murphy, Donata Riedel

Weltweite Aufrüstung: Das Geschäft mit dem Krieg

Weltweite Aufrüstung

Premium Das Geschäft mit dem Krieg

Überall auf der Welt wird mehr für Verteidigung ausgegeben. Die Rüstungsindustrie hofft auf einen neuen Boom. Doch nicht alle Unternehmen dürften gleichermaßen profitieren – denn die Ansprüche der Generäle steigen.

von Thomas Jahn, Martin Murphy

Großauftrag für Thyssen-Krupp und Lürssen: Korvetten im Eil-Verfahren

Großauftrag für Thyssen-Krupp und Lürssen

Premium Korvetten im Eil-Verfahren

Die Bundesregierung hat im Schnelldurchgang einen Auftrag für neue Korvetten an die Werften Lürssen und Thyssen-Krupp vergeben. Doch der Vergabeprozess wirft einige Fragen auf. Ein Wettbewerber klagt nun.

von Martin Murphy

Volkswagen: Aufsichtsrat empfiehlt wohl Entlastung des kompletten Vorstands

Volkswagen

Premium Aufsichtsrat empfiehlt wohl Entlastung des kompletten Vorstands

Die VW-Dieselaffäre ist am Dienstag erneut Thema im Aufsichtsrat. Die 20 Kontrolleure wollen sich über den Stand der Ermittlungen informieren. Auch eine Vorentscheidung über die Entlastung der Vorstände soll fallen.

von Martin Murphy

Porsche/Piëch-Clan: Fremd im eigenen Reich

Porsche/Piëch-Clan

Premium Fremd im eigenen Reich

Die Familie Porsche/Piëch ist eine der reichsten Unternehmensdynastien Europas. Doch mit dem Rückzug von Ferdinand Piëch drohen die Clans den Einfluss auf ihr großes Erbe zu verlieren. Die Schuld daran tragen sie selbst.

von Martin Murphy, Markus Fasse

Volkswagen ohne Piëch: Abschied des Patriarchen

Volkswagen ohne Piëch

Premium Abschied des Patriarchen

Der Rückzug von Ferdinand Piëch aus dem Aktionärskreis von VW hat weitreichende Folgen für das Unternehmen. Auch wenn die Familie seine Aktien übernimmt, wird sich die Rolle des Clans für den Autohersteller verändern.

von Martin Murphy

Rüstungsprojekte: Verzögerung beim Vergabesprint

Rüstungsprojekte

Premium Verzögerung beim Vergabesprint

Verteidigungsministerin von der Leyen steht unter Druck. Sie will eigentlich noch vor dem Sommer im Schnelldurchlauf einige Rüstungsprojekte beschließen. Doch die Klage eines Kampfschiffbauers könnte das torpedieren.

von Martin Murphy, Donata Riedel

Nach Razzien in Abgasaffäre: Für Volkswagen wird es eng

Nach Razzien in Abgasaffäre

Premium Für Volkswagen wird es eng

Audi, Jones Day: Die Staatsanwaltschaft hat zur Aufklärung der VW-Abgasaffäre mehrere Razzien durchgeführt – und die juristische Verteidigungslinie von VW zerstört. Das hat weitreichende Konsequenzen. Eine Analyse.

von Martin Murphy

VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh: „Wir hatten ein richtiges Gewitter”

VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh

Premium „Wir hatten ein richtiges Gewitter”

Der Betriebsratschef ist überzeugt: VW hat mehr Potenzial als Daimler und BMW. Im Interview spricht Osterloh zudem über seinen Streit mit Vorstand Herbert Diess, nötige Personaleinschnitte und den Eklat im Aufsichtsrat.

von Martin Murphy

Diesel-Affäre im VW-Konzern: Staatsanwälte durchsuchen US-Kanzlei Jones Day

Diesel-Affäre im VW-Konzern

Premium Staatsanwälte durchsuchen US-Kanzlei Jones Day

Im Abgas-Skandal nehmen sich die Ermittler nun auch die von VW beauftragte US-Kanzlei Jones Day vor. Der Konzern wertet das als Verstoß gegen rechtsstaatliche Grundsätze und will mit allen Mitteln dagegen vorgehen.

von Jan Keuchel, Martin Murphy, Volker Votsmeier

Razzien bei Audi: Ausgebremst

Razzien bei Audi

Premium Ausgebremst

Pünktlich zur Bilanzpressekonferenz brüskiert die Staatsanwaltschaft Audi mit Hausdurchsuchungen. Der Druck auf Vorstandschef Stadler verschärft sich. Schon bald dürfte der Aufsichtsrat über die Entwicklung beraten.

von Martin Murphy, Markus Fasse, Volker Votsmeier

VW-Miteigentümer Wolfgang Porsche: Im Stile von Piëch

VW-Miteigentümer Wolfgang Porsche

Premium Im Stile von Piëch

Seit Ferdinand Piëch den Aufsichtsrat von VW verlassen hat, fehlt dem Konzern die ordnende Hand. Jetzt versucht Wolfgang Porsche das entstandene Vakuum zu füllen. Das ist dringend nötig. Ein Kommentar.

von Martin Murphy

Gekränkte Seele: Wolfgang Porsche ätzt gegen Ferdinand Piëch

Gekränkte Seele

Premium Wolfgang Porsche ätzt gegen Ferdinand Piëch

VW-Miteigentümer Wolfgang Porsche scheut Konflikte, nun nimmt er erstmals öffentlich Stellung gegen Angriffe seines Cousins Ferdinand Piëch im Dieselskandal – mit ungewohnt offenen Worten. Das ist längst überfällig.

von Martin Murphy

Autokonzern erlebt Renaissance: Volvo fordert die deutschen Premium-Hersteller heraus

Autokonzern erlebt Renaissance

Premium Volvo fordert die deutschen Premium-Hersteller heraus

Als Tochter von Ford wäre Volvo fast verkümmert. Doch unter der Führung des chinesischen Unternehmens Geely entwickelt sich die Marke zum Herausforderer für Audi, BMW und Daimler. Selbst ein Börsengang ist eine Option.

von Martin Murphy

Volkswagen: Stadler geht auf Distanz zu Piëch

Volkswagen

Premium Stadler geht auf Distanz zu Piëch

Viele Jahre war Audi-Chef Rupert Stadler im Vorstand der Stiftungen, die den späteren Nachlass von Ferdinand Piëch verwalten sollen. Nun hat der Auto-Manager die Ämter niedergelegt – und verkleinert seine Angriffsfläche.

von Martin Murphy, Markus Fasse, Volker Votsmeier

VW-Markenchef gerät ins Abseits: Der einsame Herr Diess

VW-Markenchef gerät ins Abseits

Premium Der einsame Herr Diess

Am Freitag berät der VW-Aufsichtsrat über die Zukunft von Herbert Diess. Der Chef der Marke Volkswagen hat es sich nicht nur mit den Arbeitnehmern verscherzt – auch im Konzernvorstand verliert er zunehmend an Rückhalt.

von Martin Murphy, Markus Fasse, Stefan Menzel

Thyssen-Krupp-Chef Hiesinger: „Ehrlichkeit ist auch eine Last“

Thyssen-Krupp-Chef Hiesinger

Premium „Ehrlichkeit ist auch eine Last“

Thyssen-Krupp sieht sich bereit für die anstehenden Konsolidierung der europäischen Stahlindustrie. Vorstandschef Hiesinger spricht zudem über den Verkauf der Pannen-Hütte in Brasilien – und die Seele des Konzerns.

von Martin Murphy

Monitor-Experten über Compliance und VW: „Das Pendel ist zu weit ausgeschlagen“

Monitor-Experten über Compliance und VW

Premium „Das Pendel ist zu weit ausgeschlagen“

Der frühere FBI-Chef Louis Freeh und der Chief Compliance Officer von Bilfinger Olaf Schneider sprechen über gute Unternehmensführung, die Macht amerikanischer Aufpasser und den größten deutschen Problem-Fall VW.

von Martin Murphy, Grischa Brower-Rabinowitsch

VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh: Abschied von der Harmonie

VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh

Premium Abschied von der Harmonie

Gewerkschafter Bernd Osterloh zofft sich mit Herbert Diess, dem Chef der Kernmarke VW, über das wichtige Sparprogramm. Auf der Betriebsversammlung in Wolfsburg zeigte sich, wer im Konzern mächtiger ist.

von Martin Murphy

Audi-Chef Rupert Stadler: Der Wackelkandidat

Audi-Chef Rupert Stadler

Premium Der Wackelkandidat

Rupert Stadler beteuert im Abgasskandal weiter seine Unschuld. Doch die Einschläge kommen näher: Nun hat Audi vier Führungskräfte aus der Dieselentwicklung fristlos entlassen. Für den Konzernchef wird es eng.

von Jan Keuchel, Martin Murphy, Volker Votsmeier

VW-Aufseher und Landeschef Stephan Weil: „Ich vermisse das Verantwortungsbewusstsein bei Herrn Piëch“

VW-Aufseher und Landeschef Stephan Weil

Premium „Ich vermisse das Verantwortungsbewusstsein bei Herrn Piëch“

Der niedersächsische Ministerpräsident votiert für eine Begrenzung von Managergehältern. Im Interview spricht er zudem über den Streit mit Piëch, überzogene Abfindungen und die Popularität von SPD-Kanzlerkandidat Schulz.

von Martin Murphy

Daimler-Vorstand Wolfgang Bernhard: Abgang eines Rastlosen

Daimler-Vorstand Wolfgang Bernhard

Premium Abgang eines Rastlosen

Daimlers Lastwagen-Chef düpiert seine Vorgesetzten. Er geht überraschend – doch sein Unmut hat sich abgezeichnet. Zweimal musste Bernhard in den vergangenen zwölf Monaten die Ziele für die Lkw-Sparte kassieren.

von Markus Fasse, Martin Murphy

VW-Patriarch: Piëchs letztes Gefecht

VW-Patriarch

Premium Piëchs letztes Gefecht

Volkswagen ohne Ferdinand Piëch galt lange als undenkbar. Heute ist der einstige Übervater der Auto-Welt für viele nur noch eine Belastung. Selbst in der Familie findet er wenig Rückhalt. Was treibt ihn an?

von Martin Murphy

VW-Aufsichtsrat Weil: „Ferdinand Piëch greift zu Fake News“

VW-Aufsichtsrat Weil

„Ferdinand Piëch greift zu Fake News“

Wussten VW-Aufsichtsräte frühzeitig vom Dieselskandal? Ex-Konzernpatriarch Ferdinand Piëch belastet hochrangige Aufseher wie den niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil. Der wehrt sich nun entschieden.

Boni-Exzesse: Dax-Chefs wehren sich gegen Gehaltsdeckel

Boni-Exzesse

Dax-Chefs wehren sich gegen Gehaltsdeckel

Gehälter in Millionenhöhe bei Volkswagen, Boni-Diskussion bei der Deutschen Bank: Die SPD fordert schärfere Grenzen bei Managergehältern, wie das Handelsblatt exklusiv berichtete. Dax-Chefs lehnen den Vorschlag jetzt ab.

Neues Vergütungssystem: VW will das Gehalt für den Vorstand deckeln

Neues Vergütungssystem

Premium VW will das Gehalt für den Vorstand deckeln

Die Top-Etage des VW-Konzerns gehört zu den am besten bezahlten in Europa. Das könnte sich ändern: Nach dem Willen des Aufsichtsrates sollen die Vorstände künftig auf Geld verzichten, eine Höchstgrenze wird festgelegt.

von Volker Votsmeier, Stefan Menzel, Martin Murphy

Georg Adamowitsch geht: Wachwechsel beim Rüstungsverband BDSV

Georg Adamowitsch geht

Premium Wachwechsel beim Rüstungsverband BDSV

Die Wehrtechnikbranche hofft auf Milliardenaufträge des Bundes. Für eine bessere Stimmung zwischen Regierung und Industrie soll ein neuer Verbandschef sorgen. Für den Posten gibt es zwei aussichtsreiche Kandidaten.

von Martin Murphy

Abfindung für Hohmann-Dennhardt: Die 13-Millionen-Euro-Fehlentscheidung

Abfindung für Hohmann-Dennhardt

Premium Die 13-Millionen-Euro-Fehlentscheidung

Volkswagen zahlt seiner bisherigen Chefaufklärerin Christine Hohmann-Dennhardt eine Abfindung in Höhe von rund 13 Millionen Euro. Am Ende war die Verpflichtung nur ein teures Missverständnis.

von Volker Votsmeier, Martin Murphy

Zweifel an Winterkorn-Version wachsen: Nächste Schockwelle erreicht Volkswagen

Zweifel an Winterkorn-Version wachsen

Premium Nächste Schockwelle erreicht Volkswagen

Die Staatsanwaltschaft in Braunschweig ermittelt nun auch wegen Betrugsverdacht gegen Ex-Konzernchef Winterkorn. Die Zweifel an seiner Version der Wahrheit in der Dieselaffäre waren ohnehin schon groß – nun wachsen sie.

von Martin Murphy, Volker Votsmeier, Stefan Menzel

VW-Dieselaffäre: Neue Ermittlung gegen Martin Winterkorn

VW-Dieselaffäre

Neue Ermittlung gegen Martin Winterkorn

In der VW-Abgasaffäre weitet die Staatsanwaltschaft Braunschweig die Ermittlungen aus. Auch die Villa von Ex-Vorstandschef Martin Winterkorn wurde durchsucht. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des Betruges ermittelt.

Nach Krach im Vorstand: VW schasst die Außenseiterin

Nach Krach im Vorstand

Premium VW schasst die Außenseiterin

Erst hat sie Daimlers US-Schmiergeld-Skandal aufgeklärt, dann sollte sie die Details der VW-Dieselaffäre aufdecken. Nun muss Christine Hohmann-Dennhardt den Vorstand in Wolfsburg verlassen. Schuld sind interne Querelen.

von Martin Murphy, Volker Votsmeier

Dieselaffäre: Hohmann-Dennhardt verlässt VW-Vorstand

Dieselaffäre

Premium Hohmann-Dennhardt verlässt VW-Vorstand

Die frühere Verfassungsrichterin Christine Hohmann-Dennhardt verlässt den VW-Vorstand. Die Trennung von der Chefaufklärerin soll im gegenseitigen Einverständnis geschehen sein. Eine Nachfolgerin steht bereit.

von Martin Murphy, Volker Votsmeier, Markus Fasse

Der Fall Martin Winterkorn: Wolfsburger Wahrheiten

Der Fall Martin Winterkorn

Premium Wolfsburger Wahrheiten

Alles am Dieselskandal spitzt sich auf eine Frage zu: Was wusste Winterkorn? Doch von der versprochenen Aufklärung ist nicht viel übrig. Recherchen zeigen: VW hat auf einen riskanten Vernebelungsmodus umgeschaltet.

Trump gegen BMW & Co.: Die Falle Mexiko

Trump gegen BMW & Co.

Premium Die Falle Mexiko

Donald Trump droht Unternehmen mit Strafzöllen für in Mexiko produzierte Autos. Die Deutschen wollen an ihren geplanten Werken festhalten. Zugeständnisse an den künftigen US-Präsidenten sind aber möglich.

von Markus Fasse, Martin Murphy, Stefan Menzel

Volkswagen: Winterkorns Woche der Wahrheit

Volkswagen

Premium Winterkorns Woche der Wahrheit

Der frühere VW-Vorstandschef muss vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestages zur Dieselaffäre aussagen. Die Politiker interessiert vor allem ein Punkt: Was hat Winterkorn gewusst?

VW-Dieselgate: Das Protokoll der Verfehlungen

VW-Dieselgate

Premium Das Protokoll der Verfehlungen

Das US-Justizministerium hat den Betrug um gefälschte Abgaswerte bei Volkswagen aufgearbeitet. Entstanden ist ein Protokoll zahlreicher Verfehlungen. Eine Rekonstruktion.

von Stefan Menzel, Martin Murphy, Volker Votsmeier

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×