Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.
Der Hamburger ist nach Stationen als Auslandskorrespondent in Moskau, Brüssel und Warschau jetzt Auslandschef des Handelsblatts. Er interessiert sich besonders für Osteuropa, die arabische Welt und Iran.

Mathias Brüggmann

  • Handelsblatt
  • Korrespondent

Der Hamburger ist nach Stationen als Auslandskorrespondent in Moskau, Brüssel und Warschau jetzt Auslandschef des Handelsblatts. Er interessiert sich besonders für Osteuropa, die arabische Welt und Iran.

Weitere Artikel dieses Autors

Terrorfinanzierung: Dem IS geht das Geld aus

Terrorfinanzierung

Premium Dem IS geht das Geld aus

Die Terror-Organisation IS finanziert sich über Kidnapping, Plünderung und Ölproduktion. Doch die Einnahmen sanken zuletzt um mehr als eine Milliarde Dollar. Der IS reagiert und spart bei den Kosten für Terroranschläge.

von Mathias Brüggmann

Niederlande-Wahlsieger Mark Rutte: Erfolg mit Schatten

Niederlande-Wahlsieger Mark Rutte

Premium Erfolg mit Schatten

Mark Rutte wird wohl alter und neuer Premier in den Niederlanden. Doch sein rechtspopulistischer Gegner Geert Wilders hat im Wahlkampf auch Spuren bei dem 50-jährigen Pragmatiker hinterlassen.

von Mathias Brüggmann

Kampf gegen Populismus: Was Europa von den Niederlanden lernen kann

Kampf gegen Populismus

Premium Was Europa von den Niederlanden lernen kann

Der Rechtspopulist Geert Wilders hat nicht geschafft, stärkste politische Kraft in den Niederlanden zu werden. Politiker in Europa sind erleichtert – und versuchen Lehren für den Kampf gegen den Populismus zu ziehen.

von Mathias Brüggmann, Till Hoppe

Parlamentswahl in den Niederlanden: Jetzt ist Holland doch (etwas) in Not

Parlamentswahl in den Niederlanden

Jetzt ist Holland doch (etwas) in Not

Das Ergebnis der Parlamentswahl in den Niederlanden zeigt, wie zerrissen das Land ist. Die Rutte-Partei geht zwar als Sieger aus den Wahlen hervor. Auf den Premier kommen aber schwere Zeiten zu. Ein Kommentar.

von Mathias Brüggmann

Wahlen in den Niederlanden: Holland in Not?

Wahlen in den Niederlanden

Holland in Not?

Auch wenn der Ausgang der heutigen Wahlen in den Niederlanden die Stimmung für das restliche Wahljahr in Europa setzen könnten, lassen sich die Holländer ihren Humor nicht nehmen.  

Spurensuche in Holland: Das Zittern vor einem Beben

Spurensuche in Holland

Das Zittern vor einem Beben

Heute wählen die Niederländer. Und wie schon vor dem Brexit-Votum und der Trump-Wahl werden die Menschen eingelullt: Der Rechtspopulist Wilders könne gar nicht an die Macht kommen, heißt es. Aber stimmt das auch?

von Mathias Brüggmann

Aart de Geus über die Niederlande-Wahl: „Wilders als Regierungschef ist ausgeschlossen“

Aart de Geus über die Niederlande-Wahl

Premium „Wilders als Regierungschef ist ausgeschlossen“

Der Niederländer Aart de Geus, Chef der Bertelsmann-Stiftung, rechnet mit vielen kleinen Fraktionen im Parlament in Den Haag. Im Interview erklärt er, warum Populist Geert Wilders auf keinen Fall Ministerpräsident wird.

von Mathias Brüggmann

Merkel trifft Trump: Kein Wandel ohne Handel

Merkel trifft Trump

Premium Kein Wandel ohne Handel

672.000 Jobs und ein modernes Ausbildungssystem: Damit will sich die Kanzlerin bei Donald Trump als unverzichtbare Handelspartnerin präsentieren. Scheitert sie, drohen der deutschen Wirtschaft Verluste in Milliardenhöhe.

von Martin Greive, Mathias Brüggmann, Moritz Koch, Jan Hildebrand, Torsten Riecke

Sigmar Gabriel als Außenminister: Er kann auch anders

Sigmar Gabriel als Außenminister

Premium Er kann auch anders

Viele hatten Zweifel, ob Sigmar Gabriel in die Rolle des Außenministers passen würde. Bisher schlägt er sich ordentlich. Die Politik ähnelt der seines Vorgängers, der Stil ist ein anderer. Da kommt mancher ins Schwitzen.

von Mathias Brüggmann

Wiederwahl als EU-Ratspräsident: Zoff um Tusk

Wiederwahl als EU-Ratspräsident

Zoff um Tusk

Polens nationalkonservative Regierung lehnt eine Wiederwahl des polnischen EU-Ratspräsidenten Donald Tusk massiv ab und isoliert sich damit in Brüssel weiter. Außenminister Sigmar Gabriel versucht zu schlichten.

von Mathias Brüggmann

Streit um Donald Tusk: Polen wird zum Problemfall der EU

Streit um Donald Tusk

Premium Polen wird zum Problemfall der EU

Der Konflikt zwischen Warschau und Brüssel verschärft sich. Die EU-Staaten werden Tusk wohl gegen den Willen Polens erneut zum Ratspräsidenten machen. Zugleich gibt es Warnungen, das Land steuere auf eine Diktatur zu.

von Mathias Brüggmann

Umstrittene Flüchtlingsdeals: Merkel gefangen in der Realpolitik-Falle

Umstrittene Flüchtlingsdeals

Premium Merkel gefangen in der Realpolitik-Falle

Kanzlerin Merkel will weitere Flüchtlingsdeals mit Ländern im Nahen Osten und in Afrika. Ethisch sauber ist das nicht, alternativlos ebenfalls nicht. Trotzdem bietet sich die Chance, etwas zu verändern. Eine Analyse.

von Mathias Brüggmann

Buchtipp „Escaping the Escape“: Ein neuer Blick auf Flucht

Buchtipp „Escaping the Escape“

Premium Ein neuer Blick auf Flucht

Es gibt viele Berichte über Flüchtlingsschicksale. Da wirkt das Buch „Escaping the Escape“ der Bertelsmann-Stiftung äußerst nüchtern. Doch es beschreibt präzise die Fluchtursachen – und bietet klare Lösungsansätze.

von Mathias Brüggmann

Russlands Wirtschaft: Der Bär schöpft Hoffnung

Russlands Wirtschaft

Premium Der Bär schöpft Hoffnung

Experten gehen davon aus, dass die Talsohle in Russland jetzt durchschritten ist: Nach Jahren der Rezession soll die Wirtschaft des Landes in diesem Jahr erstmals wieder wachsen – doch die Krise hat das Land geprägt.

von André Ballin, Mathias Brüggmann

Saudi-Arabien: Frauen greifen am Golf nach der Macht

Saudi-Arabien

Frauen greifen am Golf nach der Macht

Sie dürfen im erzkonservativen Saudi-Arabien nicht Autofahren – erobern nun aber die Unternehmenswelt. Frauen kämpfen am Golf für ihre Rechte. Unterstützung bekommen sie bei ihrem Vormarsch von unerwarteter Stelle.

von Mathias Brüggmann

Neue VW-Aufsichtsrätin aus Katar: Hilfe aus dem Morgenland

Neue VW-Aufsichtsrätin aus Katar

Premium Hilfe aus dem Morgenland

Großaktionär Katar schickt mit Hessa Sultan Al Jaber eine promovierte Ingenieurin und Ex-Ministerin in den Aufsichtsrat von VW. Am Freitag entscheidet sie mit über die Zukunft des Autobauers. Wofür steht sie?

von Mathias Brüggmann

Flüchtlingsdeal mit Türkei: Ankara verlangt von Brüssel Milliarden-Zahlung

Flüchtlingsdeal mit Türkei

Premium Ankara verlangt von Brüssel Milliarden-Zahlung

Die Türkei erhöht im Flüchtlingsdeal mit Europa den Druck auf Brüssel: Respekt und Geld – das verlangt Vizepremier Mehmet Şimşek von der Europäischen Union, der er die Verletzung ihrer Zusagen vorwirft.

von Mathias Brüggmann

G20 und Sicherheitskonferenz: Deutschland umgarnt die Trump-Regierung

G20 und Sicherheitskonferenz

Deutschland umgarnt die Trump-Regierung

Während US-Präsident Donald Trump in Washington wütet, sollen seine Mannen beim Schaulaufen in Deutschland die Verbündeten bei Laune halten. Offenbar hat Berlin eine Strategie für einen Umgang mit Trump gefunden.

von Mathias Brüggmann

Außenminister Fumio Kishida: „EU und Japan könnten als Vorbild für freien Handel wirken“

Außenminister Fumio Kishida

Premium „EU und Japan könnten als Vorbild für freien Handel wirken“

Der japanische Außenminister fordert im Handelsblatt-Interview den schnellen Abschluss eines europäisch-japanischen Freihandelsabkommens. Er hofft auf Zusammenarbeit mit Deutschland – auch in der Rolle des Vorreiters.

von Mathias Brüggmann

G20-Außenministertreffen: Warten auf Antworten von Rex Tillerson

G20-Außenministertreffen

Warten auf Antworten von Rex Tillerson

Das Rätselraten um Trumps außenpolitischen Kurs geht weiter. Sein Außenminister Rex Tillerson soll in Bonn Klarheit schaffen. Doch noch immer steht die Nebelwand. Derweil mutiert Sigmar Gabriel zum Friedensminister.

von Mathias Brüggmann

Frank-Walter Steinmeier als Bundespräsident: Ein Anti-Trump in Bellevue

Frank-Walter Steinmeier als Bundespräsident

Premium Ein Anti-Trump in Bellevue

Frank-Walter Steinmeier ist schon jetzt einer der beliebtesten deutschen Politiker. Was für ein Bundespräsident wird er sein? Was kann er bewegen? Vor allem zwei Ziele will er erreichen – und das mit Leidenschaft.

von Mathias Brüggmann

Moelis & Co.: Die Investmentbank, der Saudi Aramco vertraut

Moelis & Co.

Die Investmentbank, der Saudi Aramco vertraut

Die kleine New Yorker Investmentbank Moelis & Co. erhält ein Mandat für den wohl größten Börsengang der Geschichte – den des Ölkonzerns Saudi Aramco. Wer sind die Banker, denen die Saudis den Mega-IPO anvertrauen?

von Robert Landgraf, Matthias Streit, Mathias Brüggmann

Merkel in Polen: Heilsamer Trump-Schock

Merkel in Polen

Premium Heilsamer Trump-Schock

Das Treffen von Kanzlerin Angela Merkel mit der polnischen Führung zeigt vor allem eines: Europas zerstrittene Nationen rücken angesichts der Drohungen des neuen US-Präsidenten wieder enger zusammen. Ein Kommentar.

von Mathias Brüggmann

Frank-Walter Steinmeier: Der letzte Aufsteiger

Frank-Walter Steinmeier

Premium Der letzte Aufsteiger

Frank-Walter Steinmeiers Karriere gilt als Exempel der alten Bundesrepublik. Und er ahnt: So etwas wäre heute kaum noch möglich. Was ist von ihm als Bundespräsidenten zu erwarten? Da hilft seine Fußball-Vergangenheit.

von Mathias Brüggmann

Marketing in Golfstaaten: Reals Kampf mit dem Kreuz

Marketing in Golfstaaten

Reals Kampf mit dem Kreuz

Real Madrid ist eine der bekanntesten Sportmarken. Das macht die Trikots der Madrilenen auch in Arabien zu Verkaufsschlagern. Doch der Erfolg kostet – das christliche Kreuz im Vereinswappen zum Beispiel.

von Mathias Brüggmann

Streit mit Ukraine: Naftogaz-Chef warnt vor neuem Gas-Streit mit Russland

Streit mit Ukraine

Premium Naftogaz-Chef warnt vor neuem Gas-Streit mit Russland

Gazprom verlangt von der Ukraine Nachzahlungen von über 75 Milliarden Dollar. Naftogaz-Chef Andrij Kobolew lehnt das ab. Der Streit könnte massive Folgen für europäische und deutsche Versorger haben.

von Mathias Brüggmann

Amtseinführung Donald Trump: Was die Welt von Trump erwartet

Amtseinführung Donald Trump

Was die Welt von Trump erwartet

Eine Mauer für Mexiko, kein Ende des Kuba-Embargos, Donald Trump hat quer durch die Weltgemeinschaft kräftig ausgeteilt. Aber es gibt auch Länder, die dem neuen US-Präsidenten gelassen entgegen blicken. Ein Überblick.

Amtseintritt des US-Präsidenten: Schattenboxen mit Donald Trump

Amtseintritt des US-Präsidenten

Premium Schattenboxen mit Donald Trump

In Berlin gilt der neue US-Präsident als unberechenbar. Sorgen macht sich die Spitze um Merkel vor allem um die wirtschaftliche Zusammenarbeit. Ein Diplomat bringt es auf den Punkt: „Es gibt keinen großen Bruder mehr.“

Nach dem Anschlag von Berlin: Die Angst darf uns nicht beherrschen

Nach dem Anschlag von Berlin

Die Angst darf uns nicht beherrschen

Der Anschlag von Berlin zeigt: Echte Sicherheit gibt es nicht mehr. Stattdessen macht sich Angst breit. Wollen wir verhindern, dass sich diese in Hass entlädt, müssen wir lernen, richtig mit ihr umzugehen. Ein Kommentar.

von Mathias Brüggmann

Anti-Korruptions-Offensive in der Ukraine: Den Oligarchen geht es an den Kragen

Anti-Korruptions-Offensive in der Ukraine

Premium Den Oligarchen geht es an den Kragen

Die Ukraine hat damit begonnen, die Korruption im Land massiv zu bekämpfen. Die Regierung hat die Privatbank des Oligarchen Igor Kolomoiskij verstaatlicht. Die EU setzt weiter auf die Assoziierung des Landes.

von Mathias Brüggmann

Mathias Brüggmann : Nagende Ungewissheit

Mathias Brüggmann

Nagende Ungewissheit

Die Tat ist noch nicht aufgeklärt, ein Ziel der mutmaßlichen Täter ist klar: Ein Klima der Angst und Überreaktionen von Politik und Gesellschaft. Doch das Gefühl von Hilflosigkeit ist kein guter Ratgeber. Ein Kommentar.

von Mathias Brüggmann

Ukrainischer Anti-Korruptions-Chef Sytnyk: „Wir meinen es sehr ernst“

Ukrainischer Anti-Korruptions-Chef Sytnyk

Premium „Wir meinen es sehr ernst“

Die Ukraine gilt als korruptestes Land Europas. Das neue Anti-Korruptions-Büro soll das ändern. Der Chef Artjom Sytnyk spricht über seine Gegner, dicke Fische, vorgetäuschte Strafverfahren und seine Verbündete.

von Mathias Brüggmann

Hackerangriffe aus Russland: Tricksen, täuschen und gewinnen

Hackerangriffe aus Russland

Premium Tricksen, täuschen und gewinnen

Hat Russland die US-Wahl so manipuliert, dass Donald Trump Präsident wurde? Diese Frage ist nicht abschließend eindeutig zu beantworten. Klar dagegen ist: Russland lernt beim Hacken vom Westen. Eine Analyse.

von Mathias Brüggmann

Konferenzen in Hamburg und Paris: Kaum Hoffnung auf Frieden in Syrien

Konferenzen in Hamburg und Paris

Kaum Hoffnung auf Frieden in Syrien

Russlands Außenminister Sergej Lawrow wirft den USA bewusstes Taktieren in Syrien vor. Zugleich verspricht er, dass Moskau „keinen Sieg um jeden Preis“ wolle. Harsche Kritik kommt von französischen Diplomaten.

von Mathias Brüggmann, Thomas Hanke

Italien und Flüchtlingskrise: Das Geschäft mit etwas Hoffnung und sehr viel Tod

Italien und Flüchtlingskrise

Das Geschäft mit etwas Hoffnung und sehr viel Tod

Das Referendum ist entschieden. Doch viele Italiener treibt ohnehin vor allem die Flüchtlingsfrage um. In Sizilien kommen immer mehr Afrikaner an. Das Land fühlt sich im Stich gelassen. Eine Reportage.

von Mathias Brüggmann

33-Milliarden-Projekt Ras Al Khair: „Ein Juwel der saudischen Industrie“

33-Milliarden-Projekt Ras Al Khair

„Ein Juwel der saudischen Industrie“

In Wien beratschlagen die Opec-Länder über Öl-Fördermengen. Das wichtigste Land krempelt derweil die heimische Wirtschaft auf die Zeit nach dem Öl um: Saudi-Arabien. Ein riesiger Umschlagplatz erhält königliche Weihen.

von Mathias Brüggmann

Liu Yandong im Interview: „Sorge vor Ausverkauf Deutschlands ist unbegründet“

Liu Yandong im Interview

Premium „Sorge vor Ausverkauf Deutschlands ist unbegründet“

China setzt trotz wachsenden Drucks aus Deutschland auf mehr Investitionen. Pekings Vize-Regierungschefin spricht über die Sorgen über chinesische Firmenkäufe und warnt vor einem Handelskrieg im Zuge des Stahlstreits.

von Mathias Brüggmann

Russisches Geldhaus: VTB Bank zweifelt am Standort Frankfurt

Russisches Geldhaus

Premium VTB Bank zweifelt am Standort Frankfurt

Die Verantwortlichen der VTB Bank, Russlands zweitgrößtem staatlichen Geldhaus, ärgern sich über die strikte Regulierung in der EU – und überdenken das Europa-Geschäft. Das könnte Folgen für den Standort Frankfurt haben.

von Mathias Brüggmann

Geschäftsbeziehungen des neuen US-Präsidenten: Donald Trump und sein problematisches Firmenimperium

Geschäftsbeziehungen des neuen US-Präsidenten

Premium Donald Trump und sein problematisches Firmenimperium

Er besitzt Universitäten in den USA, Hotels in Dubai und soll Geschäftsbeziehungen nach Russland unterhalten: Nie kämpfte ein US-Präsident mit so vielen Interessenkonflikten wie Donald Trump. Kann das gutgehen?

von Thomas Jahn, Mathias Brüggmann

Donald Trump: Schritt für Schritt ins Weiße Haus

Donald Trump

Premium Schritt für Schritt ins Weiße Haus

Der künftige US-Präsident baut seine Regierungsmannschaft auf und sucht die Allianz mit den führenden Republikanern. Alte politische Feinde loben ihn plötzlich. Ob Trump die Gräben überwinden kann, ist aber fraglich.

von Nicole Bastian, Mathias Brüggmann, Daniel Schäfer

Melania Trump: Eine Immigrantin als First Lady

Melania Trump

Eine Immigrantin als First Lady

Die aus dem früheren Jugoslawien stammende Trump-Ehefrau Melania wird neue First Lady. US-Medien fragen: Steckt in ihr mehr Jackie Kennedy oder Michelle Obama? Ein erstes Treffen mit den Obamas fand im Weißen Haus statt.

von Mathias Brüggmann

Von Außenpolitik bis Steuern: Wofür Trump seine Macht nutzen könnte

Von Außenpolitik bis Steuern

Premium Wofür Trump seine Macht nutzen könnte

Donald Trump wird nicht nur ins Oval Office einziehen, sondern auch über die Mehrheit in Senat und Repräsentantenhaus verfügen. Doch wofür wird er seine Durchgriffsrechte nutzen? Fast alles scheint möglich.

Trump wird neuer US-Präsident: Sieg der Verlierer

Trump wird neuer US-Präsident

Premium Sieg der Verlierer

Donald Trump wurde bis zum Schluss unterschätzt – nun wird er US-Präsident. Zu verdanken hat er dies vor allem einer Gruppe: enttäuschten weißen Arbeitern. Ihnen konnten Obama und Clinton keine Perspektive geben.

von Mathias Brüggmann, Jan Hildebrand, Moritz Koch, Jens Münchrath, Torsten Riecke

Senioren in Florida: Im Disney World der Rentner

Senioren in Florida

Im Disney World der Rentner

Auch die heutige US-Wahl könnte sich wieder in Florida entscheiden. Doch der Staat ist politisch zerrissen. Während Exilkubaner den Republikanern den Rücken kehren, ziehen immer mehr weiße, wütende Rentner nach Süden.

von Mathias Brüggmann

US-Präsidentschaftswahl: Die Macht der Latinos

US-Präsidentschaftswahl

Premium Die Macht der Latinos

US-Bürger mit lateinamerikanischen Wurzeln könnten die Präsidentenwahl entscheiden. Trumps populistische Anti-Mexikaner-Hetze, in den Vorwahlen siegbringend, ist zu einer schweren Hypothek für die Republikaner geworden.

von Mathias Brüggmann, Jens Münchrath

Der Wahltag zum Nachlesen: Trump beschwert sich über defekte Wahlmaschinen

Der Wahltag zum Nachlesen

Trump beschwert sich über defekte Wahlmaschinen

Fehlerhafte Wahlautomaten, letzte Appelle der Kandidaten, eine optimistische US-Börse: Die vergangenen Stunden bis zur Schließung der Wahllokale waren turbulent. Der Tag der US-Präsidentschaftswahl zum Nachlesen.

Swing State Florida: Der geteilte Sonnenstaat

Swing State Florida

Premium Der geteilte Sonnenstaat

In Florida könnte sich die US-Wahl entscheiden. Der Bundesstaat ist politisch zerrissen. Während im Süden die Exil-Kubaner zu den Demokraten überlaufen, halten im Norden wütende weiße Rentner zu Trump. Ein Ortsbesuch.

von Mathias Brüggmann

US-Präsident Donald Trump: Was wäre, wenn...

US-Präsident Donald Trump

Premium Was wäre, wenn...

Noch wenige Tage bis zur Wahl – und die Stimmung in den USA hat sich gedreht. Ein Sieg von Donald Trump ist nicht mehr ausgeschlossen. Doch wofür steht er? Aus dem, was er sagt, ergibt sich ein radikales Programm.

Putin und Trump: Ziemlich beste Freunde?

Putin und Trump

Premium Ziemlich beste Freunde?

Der Präsidentschaftskandidat und der Kremlchef finden nur lobende Worte füreinander. Der Vorwurf, Moskau mische sich mittels Geheimdienst zugunsten Trumps in den US-Wahlkampf ein, hält sich hartnäckig. Das hat Gründe.

von Mathias Brüggmann

Vorsprung Clintons schrumpft: Der Trend spricht für Trump

Vorsprung Clintons schrumpft

Premium Der Trend spricht für Trump

Kurz vor der Wahl wird das Rennen um das Weiße Haus knapp: In mehreren umkämpften Staaten holt Donald Trump auf, Hillary Clinton hält mit gezielter Werbung um Minderheiten dagegen. Eindrücke aus den „Swing States“.

von Mathias Brüggmann, Alexander Demling, Torsten Riecke

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×