Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.02.2004

12:01 Uhr

Matthias Höpfner Vierter

Lange verteidigt WM-Titel vor Langen

Andre Lange hat bei der Viererbob-WM in Königssee seinen Titel verteidigt. Christoph Langen stellte den deutschen Doppelerfolg sicher.

HB BERLIN. Andre Lange hat bei der Weltmeisterschaft in Königssee den Hattrick im Viererbob perfekt gemacht. Der Oberhofer verwies am Sonntag in den abschließenden Läufen in einer Gesamtzeit von 3:15,08 Minuten Christoph Langen auf den zweiten Rang. Der bereits 41 Jahre alte siebenfache Weltmeister aus Unterhaching (3:15,43) scheiterte aufgrund langsamerer Anschubzeiten an seinem Teamkollegen.

Nach seinem dritten Titel in Folge bedankte sich Lange besonders bei seiner Crew. Die Triumphfahrt in den beiden letzten Läufen beschrieb der Oberhofer aber «als Kampf».

Das gute Ergebnis aus deutscher Sicht komplettierte Matthias Höpfner als Vierter. Nach dem vierten und letzten Durchgang wies der Athlet aus Riesa (3:16,37) 24 Hunderstel Sekunden Rückstand auf den Amerikaner Todd Hays (3:16,13) auf, der vor dem vierten Lauf schon 29 Hunderstel Sekunden Vorsprung gegenüber Höpfner hatte.

Zweierbob-Weltmeister Pierre Lueders spielte bei der Medaillenvergabe im großen Schlitten keine Rolle. Der aus dem Brandenburgischen stammende Kanadier belegte in 3:16,97 Minuten den sechsten Platz.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×