Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2002

09:41 Uhr

Medienkonzern verkauft Beteiligungen, um nicht zahlen zu müssen

EM.TV bereinigt Portfolio

Die angeschlagene Münchener EM.TV & Merchandising AG hat Beteiligungen an drei kleineren Firmen verkauft und dadurch Zahlungsverpflichtungen verhindert.

Reuters/vwd MÜNCHEN. EM.TV habe ihren 60-prozentigen Anteil an der Hamburger TFC Holding, 50 % an der israelischen Talit. TV & Communications und ihre 50-prozentige Beteiligung an der schwedischen Plus Licens abgegeben, teilte das im Nemax50-Index des Neuen Marktes gelistete Medienunternehmen am Mittwoch mit. EM.TV vermeide durch die Transaktionen die Zahlung von Verbindlichkeiten von 13,1 Mill. Euro. Allerdings entstehe durch die Veräußerungen ein Abschreibungsbedarf von 9,7 Mill. Euro.

Mit den Veräußerungen setzt Klatten sein Konzept der Konzentration auf das Kerngeschäft um. Zur Begründung führte das Unternehmen an, die Beteiligungen hätten die Ertragserwartungen nicht erfüllt und keine strategische Bedeutung für EM.TV. Durch die Vereinbarungen sei es gelungen, Eventualverbindlichkeiten, vor allem aus den Verkaufsoptionen der Altgesellschafter, von insgesamt 13,1 Mill. Euro zu vermeiden. Die Transaktionen seien verbunden mit einem Abschreibungesbedarf der Wertansätze im Einzelabschluss der EM.TV von insgesamt 9,7 Mill. Euro.

Die Vereinbarung mit der TFC sieht unter anderem vor, die EM.TV-Anteile an die Altgesellschafter Michael Schaack und Thomas Walker zurückzugeben. Die Anteile an Talit wurden an das Unternehmen selbst verkauft. Dies sei nach israelischem Recht den Angaben zufolge möglich. Auch die Anteile an Plus Licens gingen an die Altgesellschafter Peder Tamm und Eva Brännström zurück.

Über eine weitere Beteiligung der sogenannten zweiten Ebene, den Anteil an der Deutsche Media GmbH in Höhe von 42,6 % habe EM.TV bislang noch nicht entschieden, sagte ein Unternehmenssprecher vwd auf Nachfrage. Mehrere Optionen würden derzeit geprüft.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×