Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2001

13:51 Uhr

vwd MÜNCHEN. Die am Neuen Markt notierte MediGene AG, München, ist in den USA ein Patent für ein Tumortherapeutikum erteilt worden. Derzeit werde gemeinsam mit Aventis einen Tumorimpfstoff zur Behandlung von schwarzem Hautkrebs entwickelt, für den nach der Zulassung mit einem Umsatzpotenzial von 200 Mill. Euro jährlich prognostiziert wird, teilte das Biotechnologie-Unternehmen am Donnerstag mit. Durch das Patent werde die Methode geschützt, dem Patienten entnommene Tumorzellen so zu modifizieren, dass sich diese wieder als Impfstoff einsetzen lassen.

Daneben hat MediGene nach eigenen Angaben zusätzlich weitere internationale Patente für die sogennante AAV (Adeno-Assoziierte Viren)- Technologie angemeldet.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×