Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.05.2000

14:44 Uhr

Reuters JENA. Die Jenoptik-Gruppe wird ihre Jenaer Tochtergesellschaft Asclepion AG-Medtec an den Neuen Markt in Frankfurt bringen. Die teilte der Konzern am Montag in Jena mit. Konsortialführer werde die Commerzbank sein. Als Co-Lead-Manager fungiere die DG-Bank, unterstützt von der Landesbank Thüringen-Hessen.

Termin und weitere Einzelheiten des Börsengangs will die Jenoptik in den kommenden Wochen bekannt geben. Die Deutsche Effecten-und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft (DEWB) ist als Risiko-Kapitalgesellschaft des Konzerns mit 89,5 % an dem Asclepion-Börsengang beteiligt. 10,5 % halte das Managenment. Bereits im vergangenem Jahr hatte die DEWB drei Tochterunternehmen erfolgreich am Neuen Markt platziert. Für 2000 kündigt der Konzern bis zu sechs Börsengänge an.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×