Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2000

13:37 Uhr

sid MÜNCHEN. Dem deutschen Eishockey winkt ein Mega-Deal: 25 Millionen Mark pro Saison bietet die Schweizer Agentur AIM International AG mit Sitz in Luzern für die Vermarktung der TV- und Werberechte sämtlicher Spielklassen in Deutschland sowie der Nationalmannschaft. Dies meldet die Fachzeitung Eishockey News, die sich dabei auf DEB-Sportdirektor Franz Reindl beruft.

Ein entsprechendes Vertragsangebot sei auf Initiative des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) bereits allen Klubs zugegangen. Diese haben nun bis zum 30. Juli Zeit für ihre Zustimmung. 80 Prozent der Klubs aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) müssen ihr Ja-Wort geben.

Allerdings soll die Medien-Kommission der DEL über ihren Vorsitzenden Herbert Wipfler bereits "kategorisch abgelehnt" haben, weil das vorliegende Angebot der Taurus-Gruppe von Leo Kirch zumindest für die DEL bessere Perspektiven biete.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×