Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.08.2013

09:24 Uhr

Kommentar

Berlusconi ist tot, es lebe Berlusconi!

VonKatharina Kort

In Deutschland wäre es undenkbar: Ein Ex-Ministerpräsident wird rechtskräftig verurteilt und bleibt dennoch Teil des Parlaments. In Italien läuft das anders: Berlusconi ist vielleicht lebendiger denn je.

Italiens Ex-Premier Berlusconi: Politisch (immer) noch am Leben. ap

Italiens Ex-Premier Berlusconi: Politisch (immer) noch am Leben.

Silvio Berlusconi ist verurteilt und macht doch weiter. Was in Deutschland kaum denkbar wäre, ist in Italien Realität: Der Ex-Premier steht unter Hausarrest wegen Steuerhinterziehung, wird aber bis auf weiteres sein Amt als Senator ausüben. Das Verbot, Öffentliche Ämter auszuüben. wurde schließlich annulliert und zur Überarbeitung an das Mailänder Berufungsgericht zurückverwiesen.

Katharina Kort

Katharina Kort ist Handelsblatt-Korrespondentin in New York.

Per Video stellt er noch am Donnerstag Abend seine Vision der Dinge dar: Silvio Berlusconi als Opfer der Justiz, das sich aber nicht unterkriegen lässt. Er wird weiter kämpfen und an seiner Neuauflage der Forza Italia arbeiten, jener Bewegung, die ihm in den 90er Jahren soviel Glück brachte.

Berlusconi ist ein Genie der politischen Manipulation und er wird auch aus diesem Urteil Profit schlagen. Das Video ist ein erster Schritt bei der Neu-Gründung der alten Bewegung. Seine Anhänger sehen ihn mehr denn je als Verfolgten der politisierten Richter. Und weil er für sein Forza-Italia-Projekt Zeit braucht, wird er auch die Regierung (noch) nicht stürzen. Die Linke kann ihm also dankbar sein.

Berlusconi ist politisch nicht tot. Vielleicht ist er sogar lebendiger denn je.

Forza Silvio !

So entscheiden die Richter: Schuldig!

So entscheiden die Richter

Schuldig!

Premiere für Berlusconi: Der prozesserfahrene italienische Ex-Ministerpräsident ist erstmals verurteilt worden. Beppe Grillo erklärt ihn bereits für tot. Berlusconi sieht das ganz anders und wettert gegen die Richter.

Kommentare (11)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Sarina

02.08.2013, 09:30 Uhr

In Deutschland wäre es undenkbar: Ein ehemaliges Staatsoberhaupt wird rechtskräftig verurteilt und bleibt dennoch Teil des Parlaments.
-----------------------------------------------------
In Deutschland wäre es erst gar nicht zur Anklage gekommen - siehe pädophile Grüninnen.

Account gelöscht!

02.08.2013, 09:55 Uhr

In Deutschland wäre es undenkbar?

In Deutschland wäre es erst gar nicht zur Anklage gekommen - siehe pädophile Grüninnen.

Neiiiiin!! – Man denke nur an Old Schwurhand Zimmermann, Strauß, Kohl, Koch, Kanter, Schäuble usw. – Es kam tatsächlich nicht zur Anklage, außer Vertuschungsausschuss nix gewesen. Wo kein Kläger, da kein Richter :–((

Ein sonniges WE wünscht ironalex

la_Noia

02.08.2013, 09:55 Uhr

Don Calogero Sedara hat Italien nie gestürmt: er ist quasi Italien, seine Verkörperung.
Die Italiener mögen so etwas anscheinend.
Wie lange es dauern wird, bis Italien merkt dass es von diesem ehrenwerten Herren für seine persönlichen Belange ausgeplündert wird?

So lange, bis die Italiener keine Lust mehr haben darauf - und das kann noch dauern.

Bis dahin werden wir den Cavaliere noch in so manche Opera Buffa involviert sehen und Italien mit ihm.

Es ist Langeweile, die Italien lähmt: entsetzliche Langeweile...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×