Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.03.2006

19:45 Uhr

Kommentar

Der Computer im Auto ist begehrt

VonRudi Kulzer

Mit der Sonderschau "Navigation und Telematik" haben die Verantwortlichen der Cebit offensichtlich aufs richtige Pferd gesetzt.

Am publikumsoffenen Samstag war in der Halle 11 des Messegeländes in Hannover der Bär los. Das Thema hat viel mit dem Auto zu tun - und das interessiert viele, jung und alt, Verbraucher oder Profis. Im Vergleich zu den Pioniertagen sind digitale Navigationshilfen heute weitgehend ausgereift und für viele verschiedene Fahrzeugarten und Einsatzorte erhältlich. Ob für die Konsole eines Fahrzeug oder für das Mountainbike, ob für das Handy des Wanderers oder die Kabine des Speditionsfahrers, für alle gibt es heute die richtigen Angebote.

Nun geht es an die Feineinstellung der Software und der Karteninhalte. Der Trend geht zu offenen Systemen, in die man modular die Inhalte lädt, die man auch wirklich braucht. Warum soll man bei jedem Update das gesamte Kartenmaterial von Europa laden, wenn man in Hamburg wohnt und nach Bayern und in die Toskana in den Urlaub fahren will. Künftig soll nur geladen werden, was man wirklich auf den neuesten Stand braucht, der Rest bleibt unverändert, war von den Navigationsprofis zu hören.

Generell ist der Einsatzplatz Auto für viele Anbieter interessant. So etwa sind die Entwickler der Spracherkennungssoftware Nuance daran interessiert, dem Autofahrer am Steuer durch Sprache über das Handy zu helfen. Künftige Geräte können die erhaltenen E-Mails vorlesen und lassen sich leicht durch gesprochene Befehle steuern. So kann die Fahrende seinen Blick weiter sicher auf der Strasse halten.

Eine Zusammenarbeit von IT-Firmen wie Microsoft, Intel oder IBM gibt es schon seit einigen Jahren in diesem Bereich. Nun aber scheint über die erste Phase eines zaghaften Experimentierens hinaus zu sein. In nächster Zeit ist daher mit einer breiteren Angebotespalette für den Einsatz von IT im Auto zu rechnen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×