Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.02.2011

09:00 Uhr

Kommentar

Die Commerzbank überzeugt nur auf den ersten Blick

VonYasmin Osman

Die Commerzbank hat einen Gewinn erzielt, der die hohen Erwartungen noch übertroffen hat. Doch schon auf den zweiten Blick gibt es reichlich Schatten – und Anlass zur Sorge. Ein Kommentar von Yasmin Osman.

Yasmin Osman, Handelsblatt-Banken-Korrespondentin. Quelle: Pablo Castagnola

Yasmin Osman, Handelsblatt-Banken-Korrespondentin.

Die Commerzbank hat – zumindest wenn man die internationalen Bilanzregeln anlegt – einen  Gewinn erzielt, der die hohen Erwartungen noch übertroffen hat. Angesichts der enormen Lasten aus der Immobilienfinanzierung strahlt der 1,4 Milliarden Euro hohe Gewinn zunächst umso heller.

Die Schattenseiten der vorgelegten Zahlen zeigen sich aber schon auf den zweiten Blick. Richtig gut verdient hat die Bank nur im Mittelstandsgeschäft. Beachtliche 1,6 Milliarden Euro stammen aus dem Geschäft mit den Firmenkunden. Dass die interne Abwicklungsbank auch Gewinne abwarf, ist zwar erfreulich, hat aber wenig mit der Zukunft der Bank zu tun.

Dafür hat die Commerzbank in ihren selbst erklärten Kerngeschäftsfeldern Privatkunden und in Osteuropa  fast gar nichts verdient. Im vierten Quartal schrieb die Bank in der Privatkundensparte sogar Verluste. 48 Millionen Euro mit privaten Kunden – sonst wird gerne die Deutschen Bank damit gehänselt, dass sie in diesem Geschäftsfeld zu wenig verdient. Sicher, die Integration der Dresdner Bank kostet Zeit, Geld und Nerven. Trotzdem ist es dort höchste Zeit für eine Wende.

Denn Blessing will noch in diesem Jahr den überfälligen Ausstieg aus den Staatshilfen einleiten. Doch als was will er die Bank den Investoren im Moment verkaufen? Etwa als reine Mittelstandsbank? So erfreulich das kraftstrotzende Mittelstandsgeschäft auch ist, es atmet mit der Konjunktur, das wissen auch Investoren. Dauerhafte Stabilität bringen der Bank nur Privatkunden.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

jaf

23.02.2011, 12:13 Uhr

Nun es mag sein, daß die Commerzbank im Privatkundengeschäft nicht so gut da steht, allerdings gibt es da auch noch Konsolidierungsbedarf. Außerdem ist das Privatkundengeschaft ein heikler Markt, da wird es schwierig sein auf kurze Sicht Gewinne einzufahren. Das Mittelstandsgeschäft ist meiner Meinung nach der Schwerpunkt der Commerzbank. jaf

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×