Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.04.2012

13:43 Uhr

Wiebes Weitwinkel

Wirtschaft muss wieder glaubwürdig werden

VonFrank Wiebe

Energiewende, Finanzkrise, Korruption: Die deutschen Unternehmen haben viel Vertrauen verspielt. Es ist höchste Zeit, es wieder zurückzugewinnen.

Die deutsche Bank will ihre Research-Abteilung abschaffen. dapd

Die deutsche Bank will ihre Research-Abteilung abschaffen.

Die Deutsche Bank schafft ihre unabhängige Researchabteilung ab, die bisher auch in der breiteren Öffentlichkeit häufig durch intelligente volkswirtschaftliche Analysen aufgefallen ist. Das ist ein Fehler. Deutschland größtes Geldhaus – das deutsche Unternehmen, das die meiste Aufmerksamkeit auf sich zieht – verabschiedet sich damit aus einer wichtigen Rolle: der des politischen Ratgebers.

Das ist leider kein Einzelfall. Für Linke waren Unternehmer schon immer die falschen Ratgeber. Aber in der bürgerlichen Mitte hatten sie, zum Teil auch ihre Verbände, doch einen Status als ökonomische Experten. Man wusste, dass sie auch eigene Interessen vertreten, traute ihnen dafür aber mehr Sachverstand, Pragmatismus und größere Unabhängigkeit von Machtspielchen zu als Parteipolitikern.

Davon haben die Unternehmen viel verspielt. Die Banken schon durch die Finanzkrise, die sie nicht einmal im Nachhinein wirklich aufgearbeitet haben – sie überlassen die Deutung des Geschehens damit weitgehend anderen. Dann kann es niemanden überraschen, dass ihr Einfluss auf die Politik ebenfalls dramatisch geschwunden ist.

Die großen Energiekonzerne haben zu lange an der Atomenergie festgehalten und sich zu wenig um Alternativen gekümmert. Dadurch hat heute jeder Hausbesitzer mit Solardach das Gefühl, mehr von der Sache zu verstehen als RWE, Eon & Co. Wenn die Konzerne jetzt zu Recht klagen, dass die Energiewende schlecht geplant sei, dürfte ihnen das auch nur wenig Anerkennung bringen. Die Bürger stehen hinter der Energiewende und lasten es eher den Konzernen an als der Politik, wenn sie nicht funktioniert. Die Unternehmen sollten lieber darüber reden, was sie selbst zu dem gewaltigen Vorhaben beitragen können und wollen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×