Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2012

12:00 Uhr

Live-Diskussion in der Arena

Sollen Reiche per Zwangsabgabe zur Kasse gebeten werden?

Mit der Idee einer Sonderabgabe für Vermögende hat DIW-Ökonom Stefan Bach für Aufregung gesorgt. Am Mittwoch ab 14 Uhr verteidigt er seine Idee live im Duell mit Thilo Schaefer vom IW Köln. Diskutieren Sie mit!

Kommentare (27)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

keeper

18.07.2012, 12:55 Uhr

durch die Ungleichverteilung des Produktivkapitals wandert das Geld stets zur "besitzenden Klasse" (und den Kapitalverwaltern);
nachfragewirksam wird das Geld erst durch eine Umverteilung "nach unten".
Das geschieht so schon seit xy Jahren - die Konsumenten der Schuldnerländer nutzten ihre Immobilienblase, um sich mit deren "Sicherheit" das Geld zum Konsum zu leihen.
Zudem verschulden sich die Nationalstaaten - natürlich auch nicht beim Hartz4-Empfänger, sondern eher bei dessen Vermieter - um das Geld dann sogleich über den Wirtschaftskreislauf zurück zu den Reichen fließen zu lassen.
Diese "verleihen" dann wieder, und wieder, und wieder.
"Monopoly-mit-Anschreibenlassen".

Das Resultat: totale Überschuldung.
Die Ursache: die Ungleichverteilung.

Rechner

18.07.2012, 13:14 Uhr

Wenn man das macht, dann gehen die Reichen weg.

Und dann die Leistungsfähigen - siehe Ostzone.

So einfach ist das nunmal im Zeitalter der Globalisierung.

+++ Beitrag von der Redaktion editiert +++

Thomas

18.07.2012, 14:03 Uhr

Ich wüsste nicht warum man das nicht tun sollte. Wir haben doch überall einen Sozialausgleich. Und ob die Reichen wirklich weg gehen ist fraglich. Vielleicht liegt ihnen auch etwas in der Heimat. Und wenn Unternehmen in Billigländer gehen um noch reicher zu werden und arme auszunutzen muss man über eine Einfuhrsteuer für ihre Produkte nachdenken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×