Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.04.2012

08:01 Uhr

Presseschau

Die Jagd auf die „fat cats“ ist eröffnet

VonDaniel Lenz

Die Debatte über die Boni-Kultur bei Großbanken wie Citigroup oder Bank of America schlägt auch in den Medien hohe Wellen. Und auch die europäische Krisenpolitik steht auf dem Prüfstand. Die Presseschau.

Der Widerstand gegen neue Banker-Boni wächst. picture-alliance

Der Widerstand gegen neue Banker-Boni wächst.

Nach wochenlangen Protesten in der Öffentlichkeit wegen seines mehrere Millionen Pfund schweren Bonus' hat Bob Diamond, Chef der britischen Bank Barclays, eingelenkt. Ein Teil der umstrittenen Vergütung soll erst dann ausgezahlt werden, wenn die Bank ihre Profitabilität verbessert habe, melden die Financial Times und das Wall Street Journal.

Auch bei der Citigroup und der Bank of America wachse unter den Aktionären der Widerstand gegen neue Boni, berichtet das Handelsblatt. Nun könnte den US–Großbanken ein heißer Mai blühen – dann finden die meisten Hauptversammlungen statt.

Die Süddeutsche Zeitung erkennt eine „Rückkehr der Gier“, auf die die Regierungen reagieren müssten. „Banker dürfen die Prämien für ihren Erfolg erst bekommen, wenn sie bewiesen haben, dass die Risiken ihrer Geschäfte beherrschbar waren“, schlägt das Blatt vor. Die Politiker sollten sich auch daran wagen, Obergrenzen für Gehälter festzulegen.

Barclays: Manager-Boni erst bei besserer Geschäftslage

Barclays

Manager-Boni erst bei besserer Geschäftslage

Barclays will die Bonuszahlungen an Top-Manager stärker an den Erfolg der Bank knüpfen.

Die Beispiele von Citigroup und Barclays zeigten, dass Aktionäre wirksam gegen Boni-Exzesse vorgehen könnten, wenn diese nicht gerechtfertigt sind, interpretiert die Financial Times Deutschland. Außerdem sei dies ein Beleg dafür, dass es „bei wachen Anteilseignern keiner Gesetze und EU-Richtlinien bedarf, die willkürlich irgendwelche Obergrenzen für Managerentlohnungen festlegen.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×