Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.04.2012

07:33 Uhr

Presseschau

Schweiz jagt deutsche Spione

VonJürgen Röder

Der Streit zwischen Deutschland und der Schweiz nach den Haftbefehlen gegen drei Steuerfahnder eskaliert. Vorwurf eines Bundespolitikers aus St. Gallen: Deutschland habe die Rechtskultur einer Bananenrepublik.

Drei NRW-Beamten wird von der Schweiz „nachrichtliche Wirtschaftsspionage“ vorgeworfen. dpa

Drei NRW-Beamten wird von der Schweiz „nachrichtliche Wirtschaftsspionage“ vorgeworfen.

Nach drei Haftbefehlen gegen Steuerfahnder aus Nordrhein-Westfalen hat sich der Ton im Steuerstreit zwischen Deutschland und der Schweiz massiv verschärft. SPD-Politiker wollen auch in Zukunft Steuerdaten aus dem Ausland kaufen - und poltern laut Spiegel gegen Schäuble und die Schweiz.

Die Schweiz hat die Verhaftung von drei Steuerfahndern aus Nordrhein-Westfalen rechtfertigt. Der Schweizer Bundesanwalt Michael Lauber erklärte in einem Interview mit "Der Sonntag" (Titel: „Die Schweiz jagt deutsche Spione“) es bestehe der eindeutige Verdacht, "dass von Deutschland aus konkrete Aufträge zum Ausspionieren von Informationen der Credit Suisse erteilt wurden".

Steuerstreit: SPD-Politiker wettern - und warnen vor Konsequenzen

Steuerstreit

Ton im Streit mit der Schweiz verschärft sich

SPD-Politiker poltern in den Tageszeitungen gegen „massiven Einschüchterungsversuch“.

Nordrhein-Westfalen hat dagegen die Beschaffung der Kundendaten stets als einfachen Ankauf von CDs mit Bank-Daten dargestellt. Dafür seien laut der Schweizer Bundesanwaltschaft 2,5 Millionen Euro bezahlt worden.

Lob bekommt die Bundesanwaltschaft nach einem Bericht der Basler Zeitung auch von bürgerlichen Schweizer Politikern. Der Politiker und Rechtsanwalt Thomas Müller hält die Spionage für skandalös – Deutschland habe offenbar die Rechtskultur einer Bananenrepublik.

Die Süddeutsche Zeitung erinnert an den Datenkrimi mit ungewöhnlicher Vorgeschichte: Drei deutschen Steuerfahndern wird nun der spektakuläre Kauf einer Steuerdaten-CD zum Verhängnis. Sie sind nicht die ersten, die sich für die Aktion rechtfertigen müssen. Ein Informant wurde bereits verurteilt, ein Beteiligter hatte sich in der Haft das Leben genommen.

Kommentare (18)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Holzauge

02.04.2012, 07:45 Uhr

Deutschland habe die Rechtskultur einer Bananenrepublik ?

Deutschland ist, abgesehen vom Klima, eine Bananenrepublik durch und durch komplett mit Besatzungstruppen.

goldeneye

02.04.2012, 08:02 Uhr

Die Schweiz hat vollkommen recht mit ihrer Vorgehensweise.
Umgekehrt: WAS würde die Bananenrepublik Deutschland tun, wenn sich die Schweiz, oder auch andere Länder so verhalten würden?

Schwabe

02.04.2012, 08:37 Uhr

Schwabe: ...und RA Thomas Müller hat RECHT : die Spionage ist skandalös – Deutschland hat offenbar die Rechtskultur einer Bananenrepublik

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×