Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2001

14:24 Uhr

Reuters FRANKFURT. Der am Frankfurter Neuen Markt notierte Logistikdienstleister Microlog Logistics AG erwartet nach eigenen Angaben für das neue Jahr eine Erhöhung des Konzernumsatzes vor Akquisitionen auf 260 Mill. DM. Der Umsatz des Lorcher Unternehmensteils ohne das im vergangenen Jahr zugekaufte niederländische Logistikunternehmen Nunner solle sich auf dann 200 Mill. DM mehr als verdoppeln, teilte das Unternehmen am Dienstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Amortisationen (Ebita) werde sich auf über 14 Mill. DM ebenfalls verdoppeln,

Insbesondere nach der Akquisition der Logistik- Dienstleistungsgruppe Nunner würden erhebliche Synergieeffekte erwartet, sagte der Leiter des Microlog-Controlling, Harald Holberg, der Nachrichtenagentur Reuters. Inklusive Nunner soll ein Ebita von rund 19 Mill. DM erreicht werden. Die in der Pflichtveröffentlichung verkündete Anhebung des Microlog- Umsatzzieles für 2001 von ursprünglich 170 Mill. DM auf "über 200 Mill." vor Akquisitionen bezeichnete er als "vorsichtige Schätzung".

Holberg sagte weiter, die Microlog-Gruppe werde größere internationale Projekte im deutlich zweistelligen Millionen-DM-Bereich realisieren, die von Nunner nicht und von Microlog ohne den niederländisch/österreichischen Zukauf nur sehr schwer umzusetzen gewesen wären. Zudem geht Microlog den Angaben zufolge von einer Geschäftsausweitung sowohl durch bestehenden als auch durch Neukunden aus. Holberg betonte die gute regionale Ergänzung der beiden Dienstleister, die es ermöglichten das Länderspektrum zu erweitern und so einen zahlen- und umsatzmäßig größeren Kundenkreis zu erschließen. Zu den potenziellen Neukunden gehören Holberg zufolge mehrere multinationale Konzerne, deren Namen er unter Hinweis auf derzeit laufende Verhandlungen jedoch noch nicht nennen wollte.

Allein durch Zukäufe sollen sich die Umsatzzahlen des hessischen Unternehmensteils im laufenden Jahr um 55 Mill. DM und durch Neukundenakquise um 60 Mill. DM erhöhen. Auch bei Nunner werden für 2001 durch Neukunden Umsatzzuwächse im zweistelligen Millionen-Bereich erwartet und den Gruppenumsatz auf die prognostizierten 260 Mill. DM heben, ergänzte Holberg. Die Microlog-Aktie legte bis zum Nachmittag um um fünf Prozent auf 61.50 Euro zu.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×