Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2004

14:13 Uhr



Bundesgerichtshof
Mietrecht


BGB §§ 558 a. F., 548, 179 Abs. 1

Ersatzansprüche des Vermieters/Verpächters wegen Veränderungen oder Verschlechterungen der Miet-/Pachtsache gegen den vollmachtlosen Vertreter des Mieters/Pächters (§ 179 Abs. 1 BGB) verjähren in der kurzen Verjährungsfrist des § 558 Abs. 1 BGB a. F./§ 548 Abs. 1 BGB n. F.

Zu den Voraussetzungen einer solchen Verjährung.

Die Rückgabe der Miet-/Pachtsache i. S. von § 558 Abs. 2 BGB a. F./ § 548 Abs. 1 BGB n. F. setzt grundsätzlich einen vollständigen Besitzverlust des Mieters/Pächters sowie die Kenntnis des Vermieters/Verpächters hiervon voraus (Bestätigung von SenatsUrteil 7. 2. 2001 - XII ZR 118/98, NJ 2001 S. 535 f.).

BGH-Urteil vom 19.11.2003 - XII ZR 68/00





Quelle: DER BETRIEB, 07.01.2004

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×