Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2003

16:26 Uhr

Mindestens 29 Verletzte

Zug der Londoner U-Bahn entgleist

Bei einem U-Bahnunglück sind am Samstag in London mindestens 29 Menschen verletzt worden. Nach vorläufigen Angaben der britischen Notdienste schwebte aber niemand in Lebensgefahr.

HB/dpa LONDON. Der voll besetzte Zug mit acht Waggons entgleiste kurz vor der Einfahrt in die U-Bahn-Station "Chancery Lane" im Zentrum der britischen Hauptstadt und fuhr gegen eine Tunnelwand. Dadurch brach ein Feuer aus, das jedoch bald unter Kontrolle gebracht werden konnte. Viele Passagiere waren zunächst in dem Zug eingeschlossen. Nach Angaben der Polizei deutete nichts auf einen terroristischen Hintergrund hin.

Die Notdienste waren mit zahlreichen Kranken- und Feuerwehrwagen und mit Rettungshubschraubern zur Stelle. Straßen wurden abgesperrt und Gebäude geräumt. Mehreren verletzten Passagieren wurde auf der Straße Erste Hilfe geleistet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×