Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.03.2003

07:30 Uhr

Mindestens sechs Palästinenser getötet

Israelische Soldaten erstürmen Flüchtlingslager

Bei der Stürmung eines palästinensischen Flüchtlingslagers durch israelische Soldaten nördlich von Gaza-Stadt sind am Donnerstagmorgen nach Angaben von Ärzten sechs Palästinenser getötet worden.

Reuters GAZA STADT. Nach dem Selbstmordattentat auf einen Bus in Haifa waren israelische Verbände am frühen Morgen in das Flüchtlingslager Dschabalja eingedrungen. Augenzeugenberichten zufolge entwickelten sich in dem Lager, das etwa 90 000 Menschen beherbergt, heftige Gefechte. Nach Angaben des Shifa-Krankenhauses in Gaza Stadt wurden zudem mehr als 20 Menschen verletzt. Die israelische Armee gab zunächst keine Stellungnahme ab.

Nach Angaben von Augenzeugen traf eine Panzergranate Bewohner des Lagers, die gerade in einem Geschäft, das durch den israelischen Angriff in Brand geraten war, ein Feuer löschen wollten. Die Granate sei 150 Meter weiter von einem Panzer abgefeuert worden. Ein palästinensischer Selbstmordattentäter hatte am Mittwoch nach Polizeiangaben in der nordisraelischen Hafenstadt Haifa einen voll besetzten Bus in die Luft gesprengt. Dabei waren mindestens 15 Menschen getötet und rund 40 verletzt worden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×