Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2002

10:19 Uhr

Mit Blick auf operative Situation

SES Research sieht Anleihen-Rückkaufplan von Carrier-1 skeptisch

SES Research hat die Ankündigung des Telekom-Dienstleisters Carrier-1, alle ausstehenden hochverzinslichen Anleihen zurückzukaufen, skeptisch beurteilt.

dpa-afx HAMBURG. Der Schritt dürfte zwar zu Buchgewinnen, einer Entlastung beim Zinsaufwand und einer erheblichen Reduktion der notwendigen Tilgungszahlungen führen, schreiben die Analysten in einer am Freitag vorgelegten Kurzstudie.

Dennoch sollte die Rückführung der liquiden Mittel vor dem Hintergrund der operativen Situation des im Nemax-50 notierten Unternehmens negativ beurteilt werden. Carrier-1 habe im dritten Quartal beim Ebitda (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) einen Verlust von 45,7 Mill. $ verbucht und zum 30. September liquide Mittel von rund 130 Mill. $ ausgewiesen.

Unabhängig von der geplanten Refinanzierung halte SES Research seine Aktienempfehlung "Underperformer" bei, schreiben die Analysten. Damit dürfte sich das Papier ihrer Meinung 10 bis 20 % schwächer als der Nemax-50 entwickeln.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×