Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.06.2000

13:15 Uhr

dpa BERLIN. Mit einem Großen Zapfenstreich wird Verteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) an diesem Donnerstag den Generalinspekteur der Bundeswehr, Hans-Peter von Kirchbach, in den Ruhestand verabschieden. Sein Nachfolger ist der bisherige Leiter des Planungsstabes im Verteidigungsministerium, Harald Kujat.

Die Amtszeit des Vier-Sterne-Generals von Kirchbach sei geprägt gewesen von den Militäreinsätzen im Kosovo und den Planungen zur Reform der Bundeswehr, erklärte Scharping in einer Mitteilung. Die unter Kirchbachs Leitung und Verantwortung erarbeiteten Eckwerte für die Weiterentwicklung der Streitkräfte stellten eine der wesentlichen Grundlagen für die vom rot-grünen Bundeskabinett beschlossene Bundeswehrreform dar.

Das Verhältnis zwischen Scharping und von Kirchbach gilt allerdings als getrübt. Der Vier-Sterne-General bat um die Versetzung in den Ruhestand, nachdem es offenbar Differenzen bei der Reform der Bundeswehr gegeben hatte. Kujat ist ein enger Vertrauter Scharpings.

Der Große Zapfenstreich hat eine weit in die deutsche Militärgeschichte zurück reichende Tradition und wird zu besonderen Anlässen und zur Ehrung verdienter Persönlichkeiten aufgeführt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×