Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.07.2000

15:47 Uhr

vwd FRANKFURT. Micromet GmbH, Planegg-Martinsried, möchte den Gang an die Börse bis zum zweiten Quartal 2002 geschafft haben. Wie das Unternehmen erklärte, entwickelt Micromet Medikamente gegen Krebs auf Antikörperbasis. Bereits in den kommenden sechs bis neun Monaten sollen zwei Substanzen in die klinische Phase der Tests gehen.

Das Biotechnologie-Unternehmen konnte 1998 einen Umsatz von 0,6 Mio Euro und 1999 von 0,8 Mio Euro verzeichnen. Das EBIT betrug 1998 minus 1,8 Mio Euro und 1999 minus 3,7 Mio Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×