Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2001

07:57 Uhr

Mitsubishi unter Druck

Technologietitel legen in Japan zu

Der Nikkei-Index legte bis zum Ertönen der Schlussglocke um 0,6 % zu und beendete den Handelstag mit 13 667 Punkten.

dpa-afx TOKIO. Die asiatische Leitbörse in Tokio hat am Mittwoch (Ortszeit) etwas fester geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte legte bis zum Ertönen der Schlussglocke um 0,6 % zu und beendete den Handelstag mit 13.667,63 Punkten.

Führende Hochtechnologiewerte wie Matsushita Electric und Sharp notierten fester, während Toshiba, Sony und Pioneer weiter nachgaben. Bei den Telekomwerten zeigten sich NTT schwächer, die Aktien des Mobilfunkriesen NTT DoCoMo legten indes zu.

Der Internetkonzern Softbank sowie Hikari Tsushin präsentierten sich ebenfalls fest. Bei den Autobauern tendierten Toyota und Nissan aufwärts, Honda und Mitsubishi dagegen standen weiter unter Druck.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×