Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2001

12:02 Uhr

Reuters FRANKFURT. Das am Neuen Markt gelistete Medienunternehmen Das Werk AG zahlt für die Übernahme des Filmeffektspezialisten Centropolis FX (CFX) mehr als 8,25 Mill. $. Wie das Unternehmen am Dienstag auf einer Pressekonferenz weiter mitteilte, wird die am Vortag bekannt gegebene Übernahme neben dieser Barkomponente zusätzlich auch in Aktien aus einer Sachkapitalerhöhung bezahlt. In Barmitteln fließen den Angaben zufolge 8,25 Mill. $, von denen sieben Mill. $ für die Ablösung von Krediten verwendet werden sollen. Aus der Sachkapitalerhöhung würden 380 000 Das-Werk-Aktien zum Preis von je 30,50 Euro ausgegeben. Das Werk erwartet durch CFX auch nach Verwässerung einen Ergebnisbeitrag von mindestens 0,05 Euro pro Aktie für das laufende Geschäftsjahr.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×